Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt erneut vor Unwettern

Meteorologen: Heute Starkregen und Orkanböen im Landkreis Gifhorn möglich

+
(Symbolbild)

Isenhagener Land - Von den ganz schweren Unwettern ist das Isenhagener Land in den letzten Tagen verschont geblieben - allen Vorhersagen zum Trotz.

Nun unternehmen die Meteorologen einen neuen Anlauf: Für heute Abend warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) vor schwerem Gewitter im Landkreis Gifhorn. Die genaue lokale Ausprägung von Gewittern und ihren einzelnen Zellen ist generell schwierig zu prognostizieren.

Anders als viele andere Teile Deutschlands ist das Gifhorner Kreisgebiet zuletzt gut davongekommen - auch wenn sich freilich mancher Landwirt mehr Niederschläge gewünscht hätte. Nun könnte es heute ab dem späten Nachmittag so weit sein: In seiner Vorabinformation von heute Vormittag warnt der DWD vor Gewittern mit Unwetterpotenzial. Damit könne Starkregen mit 25 bis 40 Millimeter innerhalb kurzer Zeit verbunden sein, örtlich sogar bis 50 Millimeter. Nach dem Geschmack der Landwirtschaft sind solche heftigen Güsse allerdings auch nicht, weil die Böden die Wassermassen gar nicht aufnehmen können. Zudem ist laut DWD Hagel mit Körnergrößen von 3 bis 5 Zentimeter möglich.

Gerechnet werden muss auch mit schweren Sturmböen um 100 Stundenkilometer, mitunter herrscht sogar die Gefahr orkanartiger Böen oder gar Orkanböen, die 120 Stundenkilometer erreichen können. Die Unwetter-Vorabinformation gilt vorerst für den Zeitraum von 17 Uhr bis 3 Uhr nachts.

Von Holger Boden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare