Pokalheld und Dressurkönigin

Meinecke und Bentes kandidieren als „Sportler des Jahres“

+
Man of the match: Kreisliga-Torschützenkönig Daniel Meinecke (M.) schoss Knesebeck zum Kreispokalsieg.

Isenhagener Land – Das Isenhagener Kreisblatt sucht – neben den Helden des Alltags für den Titel „Mensch 2019“ – auch die Sportler des Jahres. Diese werden wie die Ehrenamtlichen auch Ende November bei einer großen Gala in der Wittinger Stadthalle gekürt.

Für alle drei Kategorien – Ehrenamt, Einzelsportler, Mannschaft – können Sie als Leser noch bis Ende des Monats Kandidaten aus dem Nordkreis vorschlagen.

Das stellt das Feld der Nominierten auf eine breite Basis, und kann sich für Sie, liebe Leser, unter Umständen sogar finanziell lohnen – unter allen Einsendungen verlosen wir 200 Euro. Vielleicht kennen Sie ja auch einen geeigneten Anwärter. So wie die folgenden zwei Sportler-Vorschläge.

Mit zwei Titeln verabschiedete sich Daniel Meinecke vom VfL Knesebeck aus der Fußball-Saison 2018/2019. Zum einen wurde Meinecke mit stolzen 36 Treffern Torschützenkönig in der Fußball-Kreisliga, zum anderen feierte er mit seiner Mannschaft durch ein 3:0 im Endspiel gegen Ligakonkurrent SV Groß Oesingen auch noch den Kreispokalsieg. Und erzielte auch dort alle drei Buden! Ein Ausnahme-Stürmer. Meinecke darf, obwohl er aufgrund beruflicher Verpflichtungen längst nicht alle Partien bestreiten konnte, auf eine starke Spielzeit zurückblicken. Daran möchte er in der neuen Saison möglichst anknüpfen und mit dem VfL nach Platz drei in 2018/2019 wieder ganz oben in der Liga angreifen.

Geben immer eine gute Figur ab: Dressurreiterin Maren Bentes und ihr Pferd Royal Sid. 

Gut ein Jahr ist es her, da feierte indes Maren Bentes in der niedersächsischen Pferdesport-Hochburg Verden ihren bislang größten Erfolg. Die Dressurreiterin aus Boitzenhagen sicherte sich bei den Landesmeisterschaften des Pferdesportverbandes Hannover den Vize-Titel. Wohl gemerkt nicht bei den Amateuren, sondern in der Königs-Disziplin, einer Drei-Sterne-S-Prüfung. „Das Höchste, was wir reiten im Land“, unterstreicht die 27-Jährige. Nicht der einzige Erfolg im zurückliegenden Jahr. So gewann Bentes, die für den RFV Wolfsburg startet, mit ihrem Erfolgs-Pferd Royal Sid etwa auch in Hamburg-Börnsen eine weitere Drei-Sterne-S-Dressur. Und erreichte bei einer Prüfung stolze 72 Prozent. „Das ist schon etwas Besonderes, das reitet man nicht so oft“, unterstreicht die Nordkreis-Amazone. Anfang August steht übrigens die Neuauflage der Landesmeisterschaften an. Dieses Mal in Elmlohe. Dann sogar in einer Vier-Sterne-S-Prüfung. Bentes blickt voraus: „Das ist eines der größten Turniere Deutschlands. Da kommen einige prominente Namen hinzu.“

Für den Preis „Mensch 2019“ können Einzelpersonen, die sich für die Gemeinschaft einsetzen, ebenso nominiert werden wie Gruppen, die sich ehrenamtlich engagieren. Die Gala lenkt den Blick auf die Vielfältigkeit des ehrenamtlichen Einsatzes in der Region – und versteht sich als großes Dankeschön an alle stillen Helfer.

Kandidaten müssen ihren Wohnsitz in der Stadt Wittingen oder den Samtgemeinden Hankensbüttel, Brome oder Wesendorf haben. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Vorschläge – mit Namen und Wohnort des Vorgeschlagenen – sollten bis zum 4. August beim Isenhagener Kreisblatt eingehen. Eine kompetente Jury trifft dann eine Vorauswahl – und am Ende haben die IK- und WA-Leser die Wahl. In der Voting-Phase vom 17. August bis 11. Oktober bestimmen sie den „Mensch 2019“. Genauso funktioniert es bei der Wahl der „Sportler des Jahres“.

Vorschläge gehen an: Isenhagener Kreisblatt, Hindenburgwall 19, 29378 Wittingen, redaktion.ik@cbeckers.de; Betreff: Mensch 2019. Bitte Anschrift und Telefonnummer für Rückfragen nicht vergessen.

ib/fs/red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare