Feuer bei Firma Paschal an der Nordhoffstraße / Schadenshöhe noch nicht genau bekannt

Maschinenbrand in Gifhorn sorgt für dunkle Rauchwolken

+
Dichter Rauch stieg aus den Hallentoren auf. 

Gifhorn – Dichter Rauch, der über der Firma Paschal aufstieg, zeigte den Feuerwehrleuten gestern Vormittag den Weg zum Einsatzort an der Gifhorner Nordhoffstraße. Mit dem Hinweis „Maschinenbrand“ war die Feuerwehr Gifhorn um 10.12 Uhr alarmiert worden.

Unter Atemschutz ging es ans Löschen. „Es hat eine Maschine gebrannt, die Schalungselemente mit einem Ölgemisch reinigt“, berichtet Einsatzleiter Dennis Misselhorn. Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Da die rund 2.000 Quadratmeter große Halle total verqualmt war, wurden auf dem Dach Rauchabzugsklappen geöffnet. Zudem kam ein Hochleistungslüfter zum Einsatz. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Im Einsatz waren 30 Feuerwehrleute aus Gifhorn, die Ortsfeuerwehr Gamsen mit 23 Kräften unter Leitung von Ortsbrandmeister Uwe Reuß, ein Rettungswagen und die Polizei. Die LSW schaltete den Strom ab und sperrte die Gaszufuhr. Gegen 12 Uhr war der Einsatz beendet. Die Nordhoffstraße wurde zuerst voll gesperrt, später wurde der Verkehr im Wechsel vorbeigeführt. Die Schadenshöhe könne laut Polizei nicht genau beziffert werden, da nicht klar sei, was genau an der Maschine beschädigt ist. Der Neuwert solch einer Maschine belaufe sich auf rund 100.000 Euro. Die Firma stellt Schalungselemente aus Stahl und Holz für Betonbauten her.

bb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare