Feuerwehr schützt Wald vor Flammen / Erneut Reifendiebstahl auf Wolfsburger Parkplatz

Bei Lüben: Trecker brennt aus

+
56 Feuerwehrleute waren gestern Abend bei Lüben im Einsatz, um einen Trecker zu löschen und den angrenzenden Wald vor den Flammen zu schützen.

Lüben/Langenbrügge. Ein Trecker ist gestern beim abendlichen Einsatz auf einem Feld zwischen Lüben und Langenbrügge in Brand geraten. Als die gegen 20 Uhr alarmierten Feuerwehren am Einsatzort eintrafen, stand das Fahrzeug laut Einsatzleiter Holger Dörheide in Vollbrand.

Die Einsatzkräfte löschten den Trecker mit Schaum und bauten gleichzeitig mit einem Pendelverkehr nach Lüben eine Wasserversorgung auf, um den angrenzenden Wald vor einem Übergreifen der Flammen zu schützen – wegen der Trockenheit herrschte höchste Waldbrandgefahr. Zudem nutzten die Wehren Wasser aus einer Beregnungsleitung. Menschen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Im Einsatz waren insgesamt 56 Feuerwehrleute aus Lüben, Wittingen und Erpensen. Auch die Langenbrügger Feuerwehr war zunächst zu dem Einsatzort, der nahe der Kreisgrenze lag, angerückt.

Weitere Polizeimeldungen:

Wolfsburg. In der Nacht zu Dienstag wurde im Wolfsburger Stadtteil Sandkamp von einem Golf GTI der komplette Reifensatz im Wert von 2500 Euro entwendet. Den Ermittlungen nach stand das Fahrzeug ab 21.30 Uhr am Montagabend auf dem Parkplatz eines Firmengrundstücks an der Stellfelder Straße, bis Mitarbeiter des Werkschutzes gegen 0.20 Uhr den Golf aufgebockt auffanden. Bisher liegen keine Hinweise auf die Täter vor. Bereits in der Nacht zuvor waren Diebe im Stadtteil Hohenstein an der Heinrich-Nordhoff-Straße aktiv und entwendeten ebenfalls von einem Golf GTI sämtliche Räder. Zeugen der Vorfälle wenden sich bitte an die Polizei Wolfsburg unter der Telefonnummer (0 53 61) 46 460.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare