Modern und mobiloptimiert

Landkreis Gifhorn stellt neue Homepage vor

Landrat Dr. Andreas Ebel freut sich über die neugestaltete Homepage.
+
Landrat Dr. Andreas Ebel freut sich über die neugestaltete Homepage.

Gifhorn – Seit gestern ist die neue Homepage des Landkreises scharf geschaltet. Der Name www. gifhorn. de ist derselbe, ansonsten hat sich aber fast alles verändert.

„Der Internetauftritt ist übersichtlicher, attraktiver und vor allem mobiloptimiert“, beschreibt das Landrat Dr. Andreas Ebel kurz und knapp. Damit können auch Tablet- und Smartphone-Nutzer besser auf die Seite zugreifen. „Das ist der aktuelle Standard“, bestätigt auch Kreisrat Mirco Schmidt. Die Farben des Landkreises bleiben, zu sehen sind ausschließlich Bilder aus dem Landkreis, die Technik ist der „neueste Schrei“. „Denn wir verstehen uns als Servicedienstleister der Bürger. Daher ist die Homepage ansprechend und nutzerfreundlichgestaltet“, fügt Ebel hinzu.

Der alte Internetauftritt war seit Jahren nicht verändert worden außer den normalen Aktualisierungen. Nun sind Kacheln auf der Startseite zu sehen und das System merkt sich, auf welche Seiten man mehrfach zugreift durch das sogenannte responsive Webdesign. „Die öfter angeklickten Seiten werden dann oben angeboten, sodass die Nutzer unkompliziert zu ihren Wünschen geführt werden“, erklärt Ebel. Als Hauptmenü-punkte stehen „Der Landkreis“, „Bürgerdienste“, Wirtschaft und Wohnen“ und „Leben und Lernen“ auf der Startseite, auf die von allen Seiten mit einem Klick wieder zugriffen werden kann. Unter der jeweiligen Rubrik stehen Informationen, Ansprechpartner und relevante Formulare. Und die Aktualisierung der Beiträge wird auch fortgeführt. Denn die Arbeitsgruppe, bestehend aus mindestens zwölf Personen, aus jedem Fachbereich mindestens einer, die an der neuen Homepage mitgewirkt hat, soll weiter bestehen bleiben.

Neu ist auch, dass die Homepage über eine gesicherte Verbindung aufgebaut wird, zu erkennen am grünen Schloss oben in der Adresszeile. Das war auf der bisherigen Homepage nicht so. „Insgesamt haben wir den Inhalt der Homepage seit einem halben Jahr neu aufgearbeitet, unsere Zentralredaktion hat dabei vor allem aus Sicht der Bürger geschaut“, ergänzt Schmidt. Nach der Verbesserung des Telefonservice ab April dieses Jahres gehe der Landkreis damit einen weiteren Schritt Richtung Bürgerfreundlichkeit. Außer dem öffentlichen Teil für die Bürger, über den auch ab Mitte des Jahres Informationen an die öffentlichen Kanäle gegeben werden, gibt es auch ein Intranet für die Mitarbeiter. „Wir wollen das Internetangebot des Landkreises auch weiterhin stetig an den Bedürfnissen der Bürger ausrichten“, betont Gifhorns Landrat.

VON BURKHARD OHSE

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare