Heimbetreiber „bestürzt“ über Maßnahmen des Landkreises

Corona-Taskforce im Kreis Gifhorn: Es gibt herbe Kritik

Am Montagnachmittag gab Landrat Dr. Andreas Ebel bekannt, in Alten- und Pflegeheimen eine Taskforce einsetzen zu wollen. Foto: Boden
+
Am Montagnachmittag gab Landrat Dr. Andreas Ebel bekannt, in Alten- und Pflegeheimen eine Taskforce einsetzen zu wollen.
  • Dennis Klüting
    VonDennis Klüting
    schließen

Landkreis Gifhorn – In einem offenen Brief an Landrat Dr. Andreas Ebel haben sich am Dienstag, 12. Januar, Betreiber von Pflege- und Altenheimen im Landkreis Gifhorn gegen den geplanten Einsatz einer Taskforce mit polizeilicher Unterstützung in den Einrichtungen sowie die Verschärfung der Kontaktbeschränkungen ausgesprochen.

„Wir sind bestürzt über die von Ihnen angekündigten Maßnahmen“, schreiben DRK-Kreisverband, Dachstiftung Diakonie, Diakonische Altenhilfe Kästorf, Seniorenresidenz Wesendorf, Notfunkdienst Gifhorn und Alten- und Pflegeheim Rama in Müden an den Landrat.

Sie fordern den Landrat auf, die Maßnahmen zurückzunehmen und stattdessen die Einrichtungen behördlich durch schnelle Tests, schnelle Impfungen und eine umfassende Kommunikation mit der Bevölkerung zu unterstützen. Die Unterzeichner kritisieren, dass die Maßnahmen weit über die aktuell geltende Landesverordnung hinausgehen, die Persönlichkeitsrechte der Bewohner verletzen und ohne vorhergehende Erörterung mit wesentlichen Akteuren im Landkreis vollzogen werden.

Die Gewerkschaft Verdi kritisiert ebenfalls den geplanten Einsatz der Taskforce: „Mit dieser denkbar unsensiblen Ansage wird der Eindruck erweckt, in den Heimen gebe es grobes Fehlverhalten, das für die Corona-Infektionen verantwortlich zu machen ist.“

Landrat Dr. Andreas Ebel drückt den Pflegekräften seine Anerkennung und seinen Dank für ihre wichtige Arbeit aus. Er lobt die Zusammenarbeit mit den Heimleitungen. Dennoch will er an den geplanten Maßnahmen festhalten, um die hohen Infektionszahlen im Landkreis einzudämmen.

Der 7-Tage-Inzidenzwert ist wieder auf 257,8 angestiegen, am Dienstag vermeldete der Landkreis Gifhorn zudem den Tod zweier Senioren in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. » LANDKREIS

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare