Viele Fahrbahn-Erneuerungen geplant / Arbeiten auf K 7 in Oerrel beginnen bald

Der Kreis wird zur Baustelle

Die marode Fahrbahndecke der Ortsdurchfahrt von Oerrel soll bis zum 7. August erneuert werden.
+
Die marode Fahrbahndecke der Ortsdurchfahrt von Oerrel soll bis zum 7. August erneuert werden.

Landkreis Gifhorn. Seit Jahren warten Anwohner und Pendler sehnsüchtig darauf, jetzt ist es soweit: Die marode Kreisstraße 7 in der Ortsdurchfahrt von Oerrel wird demnächst auf 1,3 Kilometern Länge ausgebaut.

Das bestätigt Alexander Wollny, zuständiger Fachbereichsleiter in der Kreisverwaltung, auf IK-Anfrage.

Gestern endete die Ausschreibungsfrist für die Arbeiten. Demnach muss die Firma, die den Zuschlag erhält, den Ausbau bis zum 7. August fertigstellen. Dabei wird die von Rissen und Löchern durchzogene Fahrbahndecke zunächst abgefräst. Anschließend wird eine neue Schicht aus Asphaltbeton in sechs Metern Breite und vier Zentimetern Stärke eingebaut. Außerdem soll die Gosse zu beiden Seiten der Ortsdurchfahrt hergestellt werden. Die Verwaltung kalkuliert laut Wollny mit Baukosten von 330 000 Euro.

Von Bernd Schossadowski

Alles zu den Baustellen lesen Sie am Freitag im IK.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare