Aufgrund der anhaltend hohen Infektionszahlen

Kreis Gifhorn: Ab Karfreitag gilt Ausgangssperre – bis zu 25.000 Euro Bußgeld drohen

Coronavirus - Mundschutz im Nahverkehr
+
Mundschutz im Nahverkehr.
  • Dennis Klüting
    vonDennis Klüting
    schließen

Landkreis Gifhorn - Ab Karfreitag gilt im Landkreis Gifhorn aufgrund der anhaltend hohen Infektionszahlen eine erneute Ausgangssperre.

Sie gilt vorerst bis zum 16. April, kann bei veränderter Infektionslage aber auch verkürzt oder auch verlängert werden. Von 21 bis 5 Uhr darf die eigene Wohnung nur noch unter bestimmten Voraussetzungen, wie für die Ausübung der beruflichen Tätigkeit, zum Gassigehen mit einem Hund oder in medizinischen Notfällen sowie zur Pflege Angehöriger verlassen werden. Sollten keine triftigen Gründe vorliegen, kann der Verstoß gegen die Ausgangssperre mit einer Geldstrafe von bis zu 25.000 Euro geahndet werden.
Schon im Januar hatte der Landkreis Gifhorn, damals als Inzidenz-Rekordhalter in Niedersachsen, eine zweiwöchige Ausgangssperre zwischen 20 und 6 Uhr verhängt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare