Photovoltaik: Verwaltung plant Eigennutzung statt Vermietung an Privatleute

Kreis gibt Dächer nicht frei

Auf dem Dach der BBS-II-Sporthalle in Gifhorn befindet sich eine Photovoltaik-Anlage. Doch künftig sollen kreiseigene Dächer nicht mehr an private Betreiber vermietet werden.
+
Auf dem Dach der BBS-II-Sporthalle in Gifhorn befindet sich eine Photovoltaik-Anlage. Doch künftig sollen kreiseigene Dächer nicht mehr an private Betreiber vermietet werden.

Landkreis Gifhorn. Welche Gebäude in der Region eignen sich für Photovoltaik-Anlagen? Das lässt der ZGB derzeit in einem Solarpotenzialkataster ermitteln.

Dagegen betrachtet der Kreis Gifhorn Solarmodule mit gemischten Gefühlen: Grundsätzlich hält die Verwaltung sie für sinnvoll, doch an private Investoren will sie die Dächer kreiseigener Gebäude für den Einbau von Photovoltaik-Anlagen künftig nicht mehr vermieten. Das geht aus dem Beschlussvorschlag des Kreises hervor, der jetzt im Umweltausschuss zur Beratung anstand.

Auf die Bitte von Detlef Bade (SPD) hin wurden drei Anträge von Privatpersonen auf Anmietung von Dachflächen für Solaranlagen von der Tagesordnung abgesetzt.

Von Bernd Schossadowski

Mehr dazu lesen Sie am Donnerstag im Isenhagener Kreisblatt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare