Top-Auftritte auf Landesebene

Hoffmann und Lenglei kandidieren als „Sportler des Jahres“

Aus einem starken Team vom Kick-Do Wesendorf stach Lucas Lenglei (2. v. l.) mit der Titelverteidigung heraus.
+
Aus einem starken Team vom Kick-Do Wesendorf stach Lucas Lenglei (2. v. l.) mit der Titelverteidigung heraus.

Isenhagener Land – Das Isenhagener Kreisblatt sucht – neben den Helden des Alltags für den Titel „Mensch 2019“ – auch die Sportler des Jahres. Diese werden wie die Ehrenamtlichen auch Ende November bei einer großen Gala in der Wittinger Stadthalle gekürt.

Für alle drei Kategorien – Ehrenamt, Einzelsportler, Mannschaft – können Sie als Leser noch bis Ende des Monats Kandidaten aus dem Nordkreis vorschlagen.

Das stellt das Feld der Nominierten auf eine breite Basis, und kann sich für Sie, liebe Leser, unter Umständen sogar finanziell lohnen – unter allen Einsendungen verlosen wir 200 Euro. Vielleicht kennen Sie ja auch einen geeigneten Anwärter. So wie die folgenden Vorschläge.

Oldie but goldie: Burkhard Hoffmann (TTC Wahrenholz) holte zweimal Bronze bei den Landesmeisterschaften.

Die Tischtennis-Sparte des TTC Wahrenholz auch über die Kreisgrenzen hinaus bekannt machte im März Burkhard Hoffmann. Er sicherte sich bei den Senioren-Niedersachsenmeisterschaften in Oldenburg den dritten Platz und schaffte somit die Qualifikation für die DM. Diese stieg an Pfingsten in Erfurt. Dazu kam, dass sich Hoffmann auf Landesebene auch im Mixed sehr wacker schlug. Gemeinsam mit seiner Partnerin aus Hannover sicherte er sich ebenfalls Bronze und staunte im Nachhinein: „Damit hatte ich nicht gerechnet.“ Im Einzel wurde der Wahrenholzer im Halbfinale vom späteren Sieger Bernd Sonnenberg gestoppt – allerdings erst im Tiebreak. Das große Ziel DM war trotzdem erreicht. Dort war er in seiner Vorrundengruppe dann allerdings relativ chancenlos.

Doppelt hält besser. Nachdem sich Lucas Lenglei schon 2018 in seiner Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm gegen alle Konkurrenten behauptet hatte und zum Landesmeister im Kickboxen avancierte, wiederholte der Hoffnungsträger vom kleinen, aber feinen Kickboxverein Kick-Do aus Wesendorf diesen Erfolg im Mai 2019 bei den niedersächsischen Titelkämpfen in Wernigerode. Lenglei war seinen Widersachern taktisch wie technisch überlegen und zwang seine Gegner mit klaren, harten Treffern zur vorzeitigen Aufgabe.

Für den Preis „Mensch 2019“ können Einzelpersonen, die sich für die Gemeinschaft einsetzen, ebenso nominiert werden wie Gruppen, die sich ehrenamtlich engagieren. Die Gala lenkt den Blick auf die Vielfältigkeit des ehrenamtlichen Einsatzes in der Region – und versteht sich als großes Dankeschön an alle stillen Helfer.

Kandidaten müssen ihren Wohnsitz in der Stadt Wittingen oder den Samtgemeinden Hankensbüttel, Brome oder Wesendorf haben. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Vorschläge – mit Namen und Wohnort des Vorgeschlagenen – sollten bis zum 1. August beim Isenhagener Kreisblatt eingehen. Eine kompetente Jury trifft dann eine Vorauswahl – und am Ende haben die IK- und WA-Leser die Wahl. In der Voting-Phase vom 17. August bis 11. Oktober bestimmen sie den „Mensch 2019“. Genauso funktioniert es bei der Wahl der „Sportler des Jahres“.

Vorschläge gehen an: Isenhagener Kreisblatt, Hindenburgwall 19, 29378 Wittingen, redaktion.ik@cbeckers.de; Betreff: Mensch 2019. Bitte Anschrift und Telefonnummer für Rückfragen nicht vergessen. 

ib/red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare