Terminvergabe für Impfzentrum wohl Ende des Monats

Kreis Gifhorn: In den Heimen wird geimpft

Kleiner Pieks mit großer Wirkung: Jens Heßler, Einrichtungsleiter des Bokeler Ruhesitzes Romantica, und Hankensbüttels Ehrenbürger, der 100-jährige Gerhard Czichos, ließen sich von Fachärztin Yvonne Trommer (r.) und der medizinischen Fachangestellten Lilly Boz, beide in Steinhorst und Wesendorf tätig, impfen.
+
Kleiner Pieks mit großer Wirkung: Jens Heßler, Einrichtungsleiter des Bokeler Ruhesitzes Romantica, und Hankensbüttels Ehrenbürger, der 100-jährige Gerhard Czichos, ließen sich von Fachärztin Yvonne Trommer (r.) und der medizinischen Fachangestellten Lilly Boz, beide in Steinhorst und Wesendorf tätig, impfen.
  • Paul Gerlach
    vonPaul Gerlach
    schließen
  • Holger Boden
    Holger Boden
    schließen

Einen weiteren Toten im Zusammenhang mit dem Corona-Virus meldete der Landkreis Gifhorn gestern – damit hat die Zahl der Opfer im Kreisgebiet nun die 40er-Marke erreicht.

Landkreis Gifhorn – Bei dem oder der Verstorbenen – Details nannte die Kreisverwaltung nicht – handelt es sich abermals um eine ältere Person aus einem Altersheim, die zur Behandlung im Krankenhaus war.

Unterdessen laufen die Corona-Impfungen in Senioren- und Pflegeheimen im Landkreis Gifhorn. So wurde gestern beispielsweise im Bokeler Ruhesitz Romantica geimpft. Von 63 Bewohnern zeigten sich 60 dazu bereit, darunter mit dem 100-jährigen Hankensbütteler Ehrenbürger Gerhard Czichos auch der älteste. Von den 61 Mitarbeitern sind im ersten Schritt 38 zur Impfung bereit, laut Einrichtungsleiter Jens Heßler könnten sich bis zum zweiten Impftermin bis dato noch Unentschlossene aber auch noch dazu entscheiden. Ohnehin hätten einige Mitarbeiter Allergien und fallen somit heraus. Heßler sprach gestern beim Impftermin von einem Mutmacher für die nachfolgenden Pflegeeinrichtungen, die noch an die Reihe kommen. Es gehe auch darum, möglicherweise vorhandene Zweifel zu beseitigen.

Im Wittinger Heinrich-Warnecke-Haus soll heute geimpft werden. Das berichtete der Leiter der DRK-Seniorenheime, Ralf Fricke, gestern auf IK-Anfrage. Bei den Bewohnern wie auch beim Personal gebe es eine sehr hohe Impfbereitschaft, insgesamt sollen rund 150 Personen das Vakzin erhalten. Fricke zufolge hofft man beim DRK-Kreisverband, dass bis kommende Woche in jedem DRK-Heim im Kreisgebiet geimpft worden ist.

Ende dieses Monats soll dann auch die Terminvergabe für die Impfung von Bürgern in der Gifhorner Stadthalle gestartet werden. Auf IK-Anfrage hat das Land näher erklärt, wie die Anmeldung dafür laufen wird und wie die beiden Impfungen vonstatten gehen werden. CDU-Vorwürfe, all das gehe zu langsam voran, weist das Land zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare