Wolfsburger nachts überfallen / Celle: Hochwertiges SUV von Grundstück geklaut

Handy und Fahrrad erpresst

+
(Symbolbild)

Wolfsburg. Am frühen Dienstagmorgen soll es gegen 1.30 Uhr an der Poststraße in Wolfsburg zu einer räuberischen Erpressung zum Nachteil eines 37 Jahre alten Wolfsburgers gekommen sein.

Nach Angaben des Opfers war dieser auf der Poststraße auf seinem Mountain-Bike aus Richtung Robert-Koch-Platz in Richtung Porschestraße gefahren. Plötzlich seien zwei Männer auf ihn zugekommen und hätten ihn angesprochen. Sie bedrohten den 37-Jährigen und forderten sein Mobiltelefon. Daraufhin händigte der Wolfsburger einer der Personen sein Handy aus. Der andere Mann habe sich das Mountainbike genommen. Schließlich entfernten sich beide in Richtung Porschestraße.

Ein Täter war 1,75 Meter groß, von schlanker Statur und nordafrikanischer Herkunft. Er trug einen grauen Kapuzenpullover und eine helle Jogginghose. Beim zweiten Täter ist lediglich bekannt, dass er sehr auffällige Turnschuhe mit bunter LED Blinklichtfunktion getragen hat.

Weitere Polizeimeldungen:

Celle. In der Nacht zu Mittwoch stahlen unbekannte Täter einen hochpreisigen Audi. Das schwarze SUV war unter einem Carport auf einem Privatgrundstück abgestellt. Der 52-Jahre alte Besitzer entdeckte gestern Morgen, dass das Auto verschwunden war. Auf welche Weise die Täter in den Wagen gelangten, ist derzeit noch unklar. Nach Angaben der Polizei entstand ein Schaden in fünfstelliger Höhe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare