Schaden in Höhe von etwa 100.000 Euro

Grassel: Feuerwehr wird selbst Opfer eines Brandes 

+
(Symbolbild)

jsf/pm Grassel – Im Gifhorner Südkreis ist eine Ortsfeuerwehr in der Nacht zu Sonnabend selbst Opfer eines Brandes geworden: Gegen 1.20 Uhr stand das Gerätehaus in Grassel (Samtgemeinde Papenteich) in Flammen.

Der Schaden wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt. Verletzte soll es glücklicherweise nicht gegeben haben. Die Grasseler Ortsfeuerwehr konnte immerhin ihre zwei Einsatzfahrzeuge vor den Flammen retten und selbst gegen das Feuer vorgehen. Hilfe kam zudem von benachbarten Wehren aus Wedelheine, Bechtsbüttel und Abbesbüttel.

Das stark beschädigte Gerätehaus kann bis auf Weiteres nicht genutzt werden, auch Ausrüstung wurde in Mitleidenschaft gezogen. Zum derzeitigen Zeitpunkt kann Brandstiftung als Brandursache nicht ausgeschlossen werden. Zuletzt hatte es im Südkreis mehrfach gebrannt. Noch in derselben Nacht kam gegen 4.30 ein weiterer Alarm, weil ein Schuppen am Friedhof brannte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare