Tourismusinfo: Übernachtungszahlen auf Vorjahresniveau

Südheide lockt Besucher

+
Das Mühlenmuseum ist ein Anziehungspunkt für Toristen in der Südheide Gifhorn. Das Tourismusbüro schätzt, dass im abgelaufenen Jahr wieder über 400 000 Übernachtungen in der Region zu verzeichnen waren.

Landkreis Gifhorn. Die Übernachtungsszahlen in der Südheide Gifhorn waren 2011 und im Jahr darauf überdurchschnittlich gut. In der Spitze verzeichnete die Tourismusinfo Gifhorn eine Steigerung von 11,3 Prozent.

Marlis Duda

„Wir haben damit mehr als 400 000 Übernachtungen in unserer Region gehabt. Diese Zahl dürften wir auch im abgelaufenen Jahr erreicht haben“, sagt Marlis Duda, Geschäftsführerin von Südheide Gifhorn. Die offiziellen Daten des Statistischen Landesamtes lägen ihr noch nicht vor. Dabeiregistriere die Behörde in Hannover nur Übernachtungen in den Beherbergungsbetrieben, die über mehr als zehn Betten verfügten. „Kleine Pensionen oder Ferienwohnungen werden nicht mitgezählt, sodass die Zahl der Übernachtungen bei uns in der Südheide inoffiziell höher ist“, erklärt Marlis Duda.

Und sie hofft auf einen weiteren Schub. Für den solle das im vergangenen Herbst neu eröffnete Vier-Sterne-Hotel Heidesee in Gifhorn sorgen. „Das bringt uns eine wirkliche Attraktivitätssteigerung“, so die Südheide-Geschäftsführerin. Insgesamt stünden laut Landesamt in der Südheide rund 3000 Betten zur Verfügung. Eine Macke habe die Statistik allerdings: „Es wird nicht zwischen Geschäftsreisenden und Touristen unterschieden“, sagt Duda. Gleichwohl sieht sie die Südheide und die Gifhorner Tourismusinfo gut aufgestellt für Erholungssuchende. Man habe die Internetseite www.suedheide-gifhorn.de aufgehübscht und benutzerfreundlicher präsentiert. „Durch die Neugestaltung des Buchungsportals konnten wir den Umsatz steigern. Gegenüber 2011 sei die Zahl der Buchungen über den neuen Zugang in 2012 um fast ein Drittel, nämlich um 27,5 Prozentpunkte, gestiegen.

Gut im Rennen liege man auch bei Besuchern, die Pakete aus Touren und Besichtigungen in der Südheide wünschten. Über 2000 Menschen seien es 2012 gewesen. „Die Zahlen werden für das vergangene Jahr ähnlich sein“, sagt Duda. Diese organisierten Gruppentouren werden direkt über Tourismus Südheide von Gruppen oder Firmen gebucht, berichtet Duda.

Von Jens Schopp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare