Modern und klassisch

Gifhorn: 60 Teilnehmer stellen sich Wettbewerb der KMS

+
Benjamin Enns trat mit der Violine an.

Gifhorn – Aufgeregt waren sie alle, die sich am Wettbewerb beteiligten: Rund 60 Schüler der Gifhorner Kreismusikschule (KMS) spielten am Samstagvormittag bis zum frühen Nachmittag in den Räumen der KMS vor Juroren, um einen der ersten oder weiteren Preise zu ergattern.

„Das ist ein interner Wettbewerb der KMS“, erklärte die stellvertretende KMS-Leiterin, Brunhild Maxa.

Es gab fünf Instrumentenkategorien, Gesang, Tasteninstrumente, Bläser, Streicher und übrigen Instrumente sowie Ensembles. Von Gitarre und Harfe bis zu Violine und Klarinette reichte somit das instrumentale Spektrum. Die Ensembles stellten sich nach der Mittagspause der Jury. Dass man bei Bläsern Blechbläser und Holzblasinstrumente in einer Kategorie zusammenfasste, ist nicht ungewöhnlich. „Es kommt eher auf Musikalität, Darstellung und Gesamteindruck an“, sagte Maxa, wobei diesmal Blechbläser gänzlich fehlten.

Zudem gab es verschiedene Altersklassen. Die jüngste Teilnehmerin war sieben Jahre, die ältesten Teilnehmer gerade volljährig. Ausgesucht werden mussten von den jungen Musikern zwei Stücke, ein klassisches und ein modernes oder ein schnelles und ein langsames. Je nach Alter sollte es vier bis zehn Minuten dauern, erläuterte Maxa die Bedingungen. Auch Begleitung war möglich, live oder per Playback. Die Auswahl geschah durch die Musikdozenten. „Die Lehrer entscheiden, ob jemand gut genug für den Wettbewerb ist“, sagte Maxa.

Und die Schüler hatten nicht ihre eigenen oder andere Lehrer der KMS als Juroren vor der Nase. „Dazu sind Musikpädagogen aus der Kreismusikschule Hildesheim angereist“, erklärte Maxa. Die Juroren waren somit nicht nur unabhängig, sondern konnten sich auch gleich über den Stand der Gifhorner Kollegen und deren Schüler gut informieren. Erreicht werden konnten auch mehrere erste Preise, wenn die Musiker vergleichbar sind und es wert sind, führte die Gifhorner Musikschulleiterin aus.

Die offizielle Preisverleihung – die Teilnehmer bekamen ihre Ergebnisse bereits am Samstag – gibt es beim offiziellen Preisträgerkonzert am kommenden Mittwoch um 18 Uhr im Rittersaal des Schlosses. Da spielen auch die besten Musiker. Die Preise werden von Maxa und einem Vertreter der Sparkasse, die die Veranstaltung unterstützt, überreicht. Der Eintritt zum ist frei.

VON BURKHARD OHSE

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare