Zwei Leichtverletzte nach Unfall mit betrunkenem Wesendorfer

Gifhorn: Alkoholfahrten und Unfallfluchten

+
(Symbolbild)

Wesendorf/Gifhorn – Zu einem Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen, kam es am Sonntag, 12. Mai, gegen 5.30 Uhr in Gifhorn.

Ein 18-Jähriger aus der Samtgemeinde Wesendorf wollte innerhalb des Kreisverkehrs auf der Braunschweiger Straße einen 28-jährigen BMW-Fahrer aus Braunschweig überholen. Dabei touchierte er diesen mit seinem VW Golf. Durch die Kollision wurden der Braunschweiger sowie sein 33-jähriger Mitfahrer leicht verletzt. Polizisten stellten Atemalkoholgeruch bei dem Wesendorfer fest. Gegen diesen wurde ein Strafverfahren wegen Verursachung eines Verkehrsunfalles mit fahrlässiger Körperverletzung unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken eingeleitet. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von zirka 5.000 Euro.

Weitere Polizeimeldungen:

Grußendorf – In den Abendstunden des 10. Mai wollten sich zwei rivalisierende Gruppen zu einer Schlägerei auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Grußendorf treffen. Dieses wurde der Polizei im Vorfeld bekannt. Die Teilnehmer der bereits vor Ort befindlichen Gruppe waren sichtlich von dem Großaufgebot der Polizei überrascht. In der zirka 15 köpfigen Gruppe von Heranwachsenden wurden bei der folgenden Überprüfung mehrere Verstöße gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz festgestellt und zur Anzeige gebracht. Einer der Heranwachsenden wurde der Jugendarrestanstalt in Nienburg zugeführt. Dort musste er noch eine Restfreiheitsstrafe absitzen. Die kontrahierende Gruppe blieb dem Treffen fern.

Wasbüttel – In den frühen Morgenstunden des 11. Mai kam es auf dem Schützenfest in Wasbüttel zu einer Körperverletzung durch mehrere unbekannte Personen. Das 18-jährige Opfer wurde aus einer Gruppe mehrfach ins Gesicht geschlagen. Hierdurch erlitt er Verletzungen, die ärztlich behandelt werden mussten.

Wolfsburg/Neindorf – Am Sonntag, 12. Mai, gegen 3.40 Uhr, ging bei der Polizei die Meldung von einem beschädigten Fahrzeug im Graben zwischen Almke und Hehlingen ein. Die Beamten konnten dort jedoch nur beschädigte Verkehrsschilder vorfinden. Durch eine Zeugin kam der Hinweis, dass sich das gesuchte Fahrzeug nun in Neindorf aufhalten würde. Dort wurden der gesuchte VW Golf aus Wolfsburg mit diversen Beschädigungen sowie der 19-jährige Neindorfer Fahrer und sein Beifahrer vorgefunden. Die Überprüfung des Atemalkoholwertes ergab beim Fahrer 1,37 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Ein Verfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs in Verbindung mit Unfallflucht wurde eingeleitet.

Wolfsburg – Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Schillerstraße in Wolfsburg, wurde am 12. Mai gegen 3.50 Uhr ein VW Golf kontrolliert. Da die Fahrerin, eine 21-jährige Wolfsburgerin, angab, vor Fahrtantritt Alkohol getrunken zu haben, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Atemalkoholwert von 1,49 Promille. Bei ihr wurde eine Blutentnahme durchgeführt, der Führerschein und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

Uelzen – Ein 56-Jähriger stellte sich einige Stunden nach einer Verkehrsunfallflucht bei der Polizei in Uelzen. Er hatte gegen 12 Uhr im Uelzener Stadtgebiet zwei andere Fahrzeuge beschädigt und sich danach entfernt. Der Mann gab an, in einen Sekundenschlaf gefallen zu sein. Da er aber alkoholisiert bei der Polizei erschienen war, wurde ihm Blut entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare