Retter brauchen fast eine Stunde, um BMW-Fahrerin zu befreien

Gifhorn: 20-Jährige eingeklemmt

+
Die 20-Jährige wurde mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Gifhorn – Schwerer Verkehrsunfall gestern Nachmittag gegen 15. 55 Uhr auf der Celler Straße in Gifhorn, rund 200 Meter vor der Einmündung zur B 188.

Eine 20-jährige BMW-Fahrerin aus Gifhorn kam mit ihrem Wagen stadtauswärts aus noch unbekannter Ursache nach links ab, das Auto schleuderte gegen einen Straßenbaum. Die junge Frau wurde im Fahrzeug eingeklemmt, die Feuerwehr wurde alarmiert.

Die Feuerwehrleute brauchten fast eine Stunde, bis die Gifhornerin befreit war. Laut Einsatzleiter Dennis Misselhorn waren die Füße der Frau im Bereich der A-Säule eingeklemmt. Deshalb sei die Arbeit so schwierig gewesen. Der Rettungsdienst versorgte die Frau zusammen mit dem Notarzt von Christoph 30 aus Wolfenbüttel. Laut Polizei war die Frau ansprechbar.

Alarmiert worden war auch die Ortsfeuerwehr Neubokel. Insgesamt waren rund 30 Feuerwehrleute, zwei Rettungswagen mit Notarzt und der Hubschrauber im Einsatz. Die Celler Straße war voll gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet. bb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare