Biogasanlage in Schweimke: Pension fürchtet wirtschaftliche Konsequenzen

Den Gästen stinkt’s

+
Gäste des Landhauses der Pension Prange sollen sich über die Gerüche durch die Biogasanlage (hinten) beschwert haben.

Schweimke. Durch technische Probleme entstehen derzeit bei der Biogasanlage in Schweimke unangenehme Gerüche (das IK berichtete). Im Ort ist dies mal mehr, mal weniger zu riechen. Die Pension Prange in der Nachbarschaft zählt zu den Betroffenen.

„Nicht nur, wenn der Wind richtig steht, sondern auch zu anderen Zeiten“, heißt es in einem Schreiben der Gastleute ans IK.

Teilweise sei es ein „bestialischer Gestank“, der dazu führe, dass man nicht mehr bei offenem Fenster schlafen könne und sich auch nicht mehr auf Terrasse oder Balkon aufhalten könne. Albert und Anita Prange befürchten, dass Bewertungen auf Buchungsportalen zum Hotel oder Restaurant schlechter ausfallen könnten und dass neun Arbeitsplätze in Gefahr sein könnten, wenn Gäste ausbleiben würden. Beschwerden gebe es bereits, sagt Anita Prange im IK-Gespräch. Beschwerden auf Bezirksebene durch die Gastleute hätten bisher zu keinem Ergebnis geführt. Pranges verlangen daher von den Betreibern und den Behörden eine „sofortige Beseitigung der Ursachen des Gestanks“ – auch wenn ihnen klar sei, dass es landwirtschaftlich bedingt manchmal stinken würde.

Von Paul Gerlach

Der komplette Artikel steht heute in der gedruckten sowie auch in der digitalen Ausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare