Die Polizei warnt erneut vor Einbrechern!

Fünf Einbrüche im Gifhorner Südkreis

Landkreis Gifhorn – Der Polizei Gifhorn wurden am Wochenende verschiedene Einbrüche gemeldet. Betroffen waren Objekte in Leiferde, Hillerse, Westerbeck und Calberlah.

Im Laufe des Freitags war ein Einfamilienhaus am Gilder Weg in Leiferde Ziel von Einbrechern, die die Abwesenheit der Bewohner ausnutzten und über eine rückwärtige Kellertür in das Haus eindrangen. Entwendet wurden diverse Schmuckstücke. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Auch der Jugendtreff an der Rolfsbütteler Straße in Hillerse wurde am Freitag heimgesucht. Laut Polizei wurde das Fenster zum Büro offenbar zielgerichtet aufgebrochen, die Täter ließen zwei Geldkassetten mitgehen. Auch hier ist die genaue Schadenshöhe unklar.

Reiche Beute machten unbekannte Täter in einem Einfamilienhaus in Westerbeck. Dort gelangten sie – ebenfalls am Freitagabend, als die Bewohner außer Haus waren – durch Aufhebeln eines rückwärtigen Fensters in das Objekt und durchwühlten alle Räume. Ihnen fielen Bargeld, zwei Armbanduhren, eine Kamera und ein Mobiltelefon in die Hände. Den Schaden beziffert die Polizei auf etwa 2.000 Euro.

Kurz vor Mitternacht am Samstagabend kam es zu einem Einbruch in die Grundschule in Calberlah. Dort wurde ein Fenster zum Konrektorenzimmer aufgehebelt. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare