Schwerer Verkehrsunfall auf der K 114 bei Calberlah

Frontalzusammenstoß zwischen Skoda und Lkw: Zwei Schwerverletzte, ein Leichtverletzter

+
Unfallstelle an der K 114 bei Calberlah. 

jsf/pm Calberlah – Auf der Kreisstraße 114 ist es am Donnerstagmorgen gegen 10 Uhr auf Höhe der Ortschaft Calberlah zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten und einer leicht verletzten Person gekommen. 

Der Skoda wurde bei dem Zusammenstoß im Frontbereich total zerstört. 

Die Fahrerin eines Skoda verlor infolge eines Überholvorgangs beim Wiedereinscheren die Kontrolle über ihren Wagen und prallte in der Folge frontal gegen einen LKW aus dem Landkreis Harz. Der Skoda war zuvor ins Schlingern geraten. 

Der Lkw landetet infolge des Frontalzusammenstoßes im Seitengraben. 

Die Frau und ihr Beifahrer wurden bei dem Zusammenstoß schwer verletzt, der LKW-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Die Frau war mit ihrem Skoda aus Fahrtrichtung Wolfsburg kommend auf der K 114 unterwegs. Zeugenaussagen zufolge soll sie bereits im Bereich der Tankumsee-Kreuzung mehrfach mit überhöhter Geschwindigkeit Fahrzeuge überholt haben berichtet die Polizei.

Die beiden schwer verletzten Insassen des Skoda kamen ins Krankenhaus nach Wolfsburger, während der LKW-Fahrer nach Gifhorn ins Krankenhaus gebracht wurde. Die K 114 war infolge des Unfall zwischen der Tankumsee-Kreuzung und der Kreuzung Weyhausen für knapp eine Stunde voll gesperrt.

Im Einsatz waren drei Rettungswagen, ein Notarzt, sowie der Rettungshubschrauber Christoph 30.

Informationen zu Alter und Wohnort der verletzten Personen sowie zur genauen Unfallzeit konnten die Beamten vor Ort noch nicht geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare