150.000 Euro Schaden

Wahrscheinlich Brandstiftung in Kästorf: Fünf Verletzte

Die Flammen schlugen aus dem Dach eines Unterstandes für Rollatoren und Möbel. Direkt daneben befindet sich ein Blockheizkraftwerk. Fünf Verletzte wurden ins Krankenhaus gebracht.

cz Kästorf. Ein Feuer brach Dienstag gegen 16.30 Uhr auf dem Gelände der Diakonischen Heime in Kästorf aus. Mitarbeiter versuchten die Flammen in einem Unterstand für Rollatoren und Möbel zu löschen, doch dies misslang.

Der Rauch war dicht, fünf Personen wurden verletzt und ins Krankenhaus Gifhorn gebracht. Direkt neben dem Unterstand befindet sich ein Blockheizkraftwerk, das mit Gas betrieben wird. Das Feuer breitete sich auf dem gemeinsamen Dach aus. Eine Explosion konnte verhindert werden, das Gas wurde abgestellt.

60 Einsatzkräfte von Feuerwehren der Region löschten, der Brand konnte sich nicht weiter ausbreiten. Der Unterstand ist allerdings vollständig zerstört. Wie die Gifhorner Polizei heute Abend auf Nachfrage des IK informierte, wird derzeit Brandstiftung als Ursache vermutet. Denn unmittelbar nach Ausbruch des Feuers rannten Personen von dem Grundstück. Nach ihnen wurde in der näheren Umgebung gefahndet – ohne Erfolg. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 150.000 Euro. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Weitere Untersuchungen stehen in den nächsten Tagen an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel