Feuerwehreinsätze

Fast 90.000 Euro Schaden bei zwei Garagenbränden in Gamsen und Müden (Aller)

+
Bei dem Gamsener Garagenbrand mussten die Einsatzkräfte unter Atemschutz vorgehen.  

Gamsen – Aufmerksame Nachbarn entdeckten am Samstagabend gegen 19.45 Uhr starken Rauch und Feuerschein hinter einer Garage im Gamsener Wittkampsring. Sofort alarmierten sie die Feuerwehr. Die Rauchwolke zeigte den Einsatzkräften schon den Anfahrtsweg.

Bei ihrem Eintreffen brannte es in der Garage, außerdem stand ein dahinter liegender Holzstapel in Flammen. Farb- oder Spraydosen explodierten durch die Hitzeeinwirkung.

Die Feuerwehrleute mussten sich über Nachbargrundstücke vorarbeiten. Später konnte das Garagentor geöffnet und innen gelöscht werden. Mit mehreren C-Rohren und unter Atemschutz gingen die Feuerwehrleute vor. Schnell hatten sie das Feuer gelöscht, und die Suche nach Brandnestern begann. Im Einsatz waren die Feuerwehr mit Einsatzleiter Uwe Reuß und 25 Kräften, ein Rettungswagen und die Polizei.

Die Gifhorner Polizei schätzt den Schaden durch den Brand auf rund 50.000 Euro. Nur kurz vorher war auch in Müden (Aller) ein Pkw in einer Garage in Brand geraten, wodurch auch die Garage selbst sowie ein davor abgestellter Pkw beschädigt wurden. Der Sachschaden wird in diesem Fall auf 37.000 Euro beziffert.  bb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare