Wolfsburg: Zwei Männer festgenommen

Falsche Polizisten aus Kreis Gifhorn überführt

+
In Wolfsburg wurden zwei Männer aus dem Landkreis Gifhorn als falsche Polizisten enttarnt.

Wolfsburg/Gifhorn – Der Polizei in Wolfsburg ist ein Schlag gegen falsche Polizeibeamte gelungen. Die Beamten nahmen am Dienstagabend nach gut siebenstündiger Observation und Ermittlungsarbeit zwei Männer aus dem Landkreis Gifhorn fest, wie die Polizei gestern mitteilte.

Dabei sei das couragierte Handeln eines 50 Jahre alten Wolfsburgers und seiner Ehefrau hervorzuheben, der die Polizei alarmierte und den Kontakt zu den Tätern aufrechterhielt.

Begonnen hatte es am Dienstag, als sich gegen 14.10 Uhr eine Person telefonisch bei dem 50-Jährigen meldete und sich als Polizeibeamter ausgab. Der angebliche Polizeibeamte warnte in dem Telefonat vor Tätern, die es auf das Vermögen des Ehepaares abgesehen haben. Der Angerufene erkannte die Lage, spielte seine Rolle des Opfers weiter und alarmierte die Polizei. In dem Telefonat ging das Opfer auf die Forderungen des angeblichen Kriminalbeamten ein und gab vor, das Geld besorgen zu wollen. Echte Polizeibeamte waren längst involviert. Ein Beamter legte gegen 21.15 Uhr den geforderten Umschlag an einem abgesprochenen Ort ab. Wenige Minuten später erschien der erste Täter. Ehe er sich versah, klickten die Handschellen.

Ein zweiter Täter wurde in unmittelbarer Tatortnähe festgenommen. Bei beiden Männern wurde umfangreiches Beweismaterial wie Handys und gefälschte Ausweise gefunden. Bei den Tätern handelt es es sich um einen 26 Jahre und einen 36 Jahre alten Mann, die beide aus dem Landkreis Gifhorn stammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare