Wolfsburg: Wieder Geräte aus zwei Firmenwagen geklaut

Fahrzeugaufbrüche gehen weiter

+

Wolfsburg. Die Serie der Aufbrüche von Firmenfahrzeugen in der Region (das IK berichtete) geht weiter. In der Nacht von Montag auf Dienstag ereigneten sich zwei neue Fälle in Wolfsburg.

Im Stadtteil Reislingen wurden aus einem geparkten Citroen-Lkw Bohrmaschinen und ein Bohrhammer geklaut. Schaden laut Polizei: 2500 Euro. Bei einem weiteren Firmenwagen, der in derselben Nacht in Fallersleben aufgebrochen wurde, ermittelt die Polizei noch den Umfang der Beute.

Jarnsen. In Jarnsen (Landkreis Celle) fuhr am Dienstag gegen 11 Uhr eine 34-Jährige aus Eldingen mit ihrem Mercedes gegen einen Lkw-Anhänger, der laut Polizei ordnungsgemäß an der Straße geparkt war. Die Frau, die mit ihrem Pkw aus Richtung Beedenbostel kam, wurde dabei leicht verletzt, an ihrem Wagen entstand vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass die Frau deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Daher wurde ihr eine Blutprobe entnommen und ihr Führerschein sichergestellt.

Wolfsburg. Gestern gegen 9 Uhr kam es in Wolfsburg-Sandkamp zu einem Auffahrunfall an der Kreuzung der Kreisstraßen 114/115. Ein 37- jähriger Passat-Fahrer fuhr auf den BMW eines 34-jährigen Wolfsburgers auf. Der BMW-Fahrer stoppte, weil ein Unbekannter, aus Richtung Gifhorn kommend, unberechtigt bei Rot in die Kreuzung fuhr, so die Polizei. Sachschaden: rund 4000 Euro. Der Passat-Fahrer und der BMW-Fahrer wollten von der K 115 nach rechts in die K 114 Richtung Sandkamp einbiegen. Für beide zeigte die Ampel laut Polizei Grün. Zeugen melden sich bei der Polizei in Fallersleben unter (05362) 967000.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare