Kreisjugendpflege wirbt bei Firmen und Unternehmen für Vergünstigungen von Juleica-Besitzern

Engagement nachhaltig unterstützen

Die angestrebten Vergünstigungen sollen kein Anzreiz sein, die Juleica zu erwerben, sondern eine Art Danke. Foto: dpa
+
Die angestrebten Vergünstigungen sollen kein Anzreiz sein, die Juleica zu erwerben, sondern eine Art Danke.
  • Carola Hussak
    VonCarola Hussak
    schließen

Landkreis Gifhorn. Im Landkreis Gifhorn haben etwa 440 Menschen eine Jugendleiterausbildung absolviert und sich für eine Jugendleitercard (Juleica) qualifiziert. „Das soll nachhaltig unterstützt werden“, sagt Kreisjugendpfleger Bernd Schuhose.

Denn: Diese engagierten Mitbürger unterstützen ehrenamtlich die Jugendarbeit in den unterschiedlichsten Bereichen. Sie begleiten Jugendliche auf Freizeiten und fahren als Betreuer in Zeltlagern mit. Durch sie können Workshops und Trainingsstunden angeboten werden. Schuhose weiß: Ehrenamtlich arbeitende Mitbürger sind eine unverzichtbare Stütze innerhalb der Jugendarbeit.

All diese Angebote tragen insgesamt wesentlich zur Steigerung der Lebensqualität im Landkreis Gifhorn bei. Ehrenamtlich geleistete Jugendarbeit soll eine verbesserte gesellschaftliche Anerkennung erfahren. Dazu hat der Ausschuss für Jugendhilfe die Bildung einer Arbeitsgruppe zur Einwerbung von Vergünstigungen für Inhaber der Juleica beschlossen. Dieser Arbeitskreis besteht aus Mitgliedern der Jugendfeuerwehr, dem DRK, dem Kreis-Jugendring und Mitarbeitern der Jugendförderungen Papenteich, Sassenburg und Brome sowie der Kreisjugendpflege. Wie Schuhose berichtet, wurden 150 unterschiedliche Einrichtungen und Betriebe für die Einwerbung von Vergünstigungen für Juleica-Inhaber angeschrieben. Hier hofft der Arbeitskreis auf viel positive Rückmeldung. Als Förderer der Jugendarbeit erhalten solche Einrichtungen und Betriebe eine Urkunde beziehungsweise einen Aufkleber. 

„So kann der Einsatz für die Jugendarbeit öffentlich gezeigt werden. Ebenso ist geplant, eine Liste der beteiligten Einrichtungen und Betriebe auf der Internetseite des Landkreises zu veröffentlichen“, sagt der Kreisjugendpfleger. Eventuell habe man die eine oder andere Firma übersehen. Wer Interesse hat, kann sich unter (05371) 82805 oder bernhard.schuhose@gifhorn.de melden. „Die Vergünstigungen sollen kein Anreiz sein, die Juleica zu erwerben. Vielmehr ist diese Aktion als Pendant zu den Ehrenamtskarten zu sehen“, erklärt Schuhose. Im Blick hat er dabei Firmen und Unternehmen, die einen Bezug zu jungen Menschen haben wie Fahrschulen oder Freibäder.

Von Carola Hussak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare