Für jede Pflegeeinrichtung soll eine Task-Force gebildet werden

Eilmeldung: Ausgangssperre und mögliches Kontaktverbot im Kreis Gifhorn

Im Kreis Gifhorn gelten ab Dienstag verschärfte Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie.
+
Im Kreis Gifhorn gelten ab Dienstag verschärfte Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie.
  • Dennis Klüting
    vonDennis Klüting
    schließen

Aktuell weist der Landkreis Gifhorn die höchsten Inzidenzwerte Niedersachsens aus. Landrat Dr. Andreas Ebel gab am Montag daher verschärfte Maßnahmen bekannt, die bereits ab morgen greifen sollen.

Landkreis Gifhorn - So gilt vom morgigen Dienstag, 12. Januar, bis 31. Januar eine Ausgangssperre von 20 bis 5 Uhr.

Zudem soll für jede Pflegeeinrichtung eine Task-Force gebildet werden, um der Corona-Ausbreitung besser entgegenzuwirken. Je nach Entwicklung der Infektionszahlen ist ein vollständiges Kontaktverbot im privaten Bereich angedacht, das entweder ab Freitag, 15. Januar oder ab Montag, 18. Januar gelten könnte. Dann wären keinerlei Kontakte im privaten Bereich außerhalb des eigenen Hausstandes mehr zulässig. Der Landrat begründete dies mit zunehmenden Infektionen in privaten Haushalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare