Mindestens 3500 Euro Schaden bei Vorfall in Wolfsburg / Auffällig viele Wildunfälle am Wochenende

Dreiste Diebe bocken Wagen auf: Räder weg

Wolfsburg. Nicht schlecht staunte eine 23 Jahre alte Wolfsburgerin, als sie am Freitagmorgen wieder zu ihrem Wagen kam: Unbekannte hatten ihren schwarzen VW Scirocco aufgebockt und die Räder abmontiert.

Anschließend ließen sie den Wagen auf Backsteinen zurück und verschwanden mitsamt den 19-Zoll-Rädern. Die junge Frau hatte ihren Volkswagen am Donnerstagabend gegen 21.30 Uhr in der dritten Ebene des Parkhauses Ost am Berliner Ring ordnungsgemäß verschlossen abgestellt. Als sie am Freitagmorgen wieder zu ihrem Wagen kam, sah sie die Bescherung. Besonders ärgerlich: Neben dem Diebstahl der Räder haben die Ganoven durch das Hantieren mit dem Wagenheber ihren Scirocco beschädigt und ihm einige Kratzer und Beulen zugefügt. Die 23-Jährige bleibt somit auf einem Schaden von mindestens 3500 Euro sitzen. Die Polizei hofft darauf, dass vielleicht anderen Benutzern des Parkhauses verdächtige Personen aufgefallen sind: Hinweise gehen an (05361) 46460.

Weitere Polizeimeldungen

Gifhorn. Bereits in der Nacht zu Freitag kam es zu einem Einbruch in die Berufsbildende Schule II im I. Koppelweg in Gifhorn, wie die Polizei jetzt mitteilte. Bisher unbekannte Täter verschafften sich Zutritt zum Schulgebäude und hebelten dort die Tür zum Lehrerzimmer auf. In diesem wurden diverse EDV-Geräte, etwa Drucker und Monitore, abgebaut und zum Abtransport bereitgestellt. Die Täter wurden vermutlich dabei gestört und suchten schließlich ohne Beute das Weite. Zeugen melden sich bei der Polizei in Gifhorn unter (05371) 9800.

Landkreis Gifhorn. Am Wochenende verzeichnete die Polizei eine auffällige Häufung von Wildunfällen. Bis Sonntagmorgen waren es knapp 20 im gesamten Kreisgebiet. Die Polizei mahnt Verkehrsteilnehmer daher insbesondere zu Zeiten der Dämmerung und in der Nacht zu erhöhter Vorsicht.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare