Gifhorn: Hausbesitzer überraschen Einbrecher-Duo / Wolfsburg: Flammen an Hotel-Fassade

Drei Leichtverletzte bei Brand in Kaiserwinkel

  • Paul Gerlach
    VonPaul Gerlach
    schließen

Kaiserwinkel. Die Feuerwehr wurde gestern gegen 6. 30 Uhr zu einem Einsatz in der Guleitzer Straße in Kaiserwinkel gerufen. Dort war Essen angebrannt. Laut Angaben der Feuerwehr wurden zwei Kinder mit leichter Rauchgasvergiftung aus dem Gebäude gerettet.

Auch ein Feuerwehrmann musste medizinisch behandelt werden. Die Einsatzkräfte belüfteten das Gebäude. „Der Einsatz ist insgesamt glimpflich verlaufen“, sagte der Kreispressesprecher der Feuerwehr, Tobias Nadjib, dem IK.

Weitere Polizeimeldungen

Ummern. Noch keine Angaben kann die Bundesanstalt für Flugunfalluntersuchungen zur Ursache des Absturzes eines Motorseglers am Mittwoch bei Ummern machen (das IK berichtete). Ein Sprecher sagte auf IK-Anfrage, dass es in sechs bis acht Wochen einen Zwischenbericht geben werde. Bis zum Abschlussbericht könne es gut ein Jahr dauern. bo

Gifhorn. Vom zurückkehrenden Hausbewohner wurden zwei Wohnungseinbrecher am frühen Mittwochabend gegen 19.15 Uhr in Gifhorn überrascht. Die Täter hatten sich zwischen 18 Uhr und 19 Uhr durch eine aufgehebelte Terrassentür Zutritt in das Einfamilienhaus am Calberlaher Damm verschafft. Dabei wurden sie von einer Zeugin beobachtet, die die abwesenden Bewohner des Hauses informierte. Der 46-jährige Eigentümer und seine gleichaltrige Ehefrau erschienen kurz darauf am Ort des Geschehens und überraschten die Einbrecher im Gebäude. Es gelang ihnen, einem der Diebe dessen Rucksack mit dem Diebesgut zu entreißen. Beide Täter flüchteten anschließend ohne Beute in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief erfolglos.

Wolfsburg. Der Aufmerksamkeit einer Polizeistreife ist es zu verdanken, dass es in der Nacht zum Donnerstag in Wolfsburg zu keiner Katastrophe gekommen ist. Gegen 2.55 Uhr bemerkten die Ordnungshüter in Höhe der Kaufhofpassage an der Schillerstraße einen Feuerschein. Sie gingen dem Licht nach und entdeckten, dass die Fassade eines Hotels in Flammen stand. Aus einem Blumenkasten schlugen die Flammen empor. Die Berufsfeuerwehr Wolfsburg erschien wenige Minuten später am Ort und löschte die Fassade des Gebäudes ab. Anschließend überprüften die Brandbekämpfer die Fassade auf mögliche Brandnester, gaben aber Entwarnung. Die Ermittlungen zur Ursache dauern an.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare