Bundespolizei fahndet nach Exhibitionisten / Celle: 39-Jährige findet 450 Euro / Diebe in Wolfsburg gefasst

Diebe im Gifhorner Nordkreis unterwegs

Allersehl/Bokel. Einen Aufsitzrasenmäher, zwei Raummeter Holz sowie eine hochwertige Abdeckplane entwendeten unbekannte Täter in im Gifhorner Nordkreis.

In der Nacht zum Dienstag brachen die Diebe eine Scheune am Langen Hagen in Allersehl auf und entwendeten einen grüngelben Rasenmähertraktor der Marke MTD. Anschließend dürften sie den Mäher mit einem größeren Fahrzeug abtransportiert haben. Offenbar auf Brennholz hatten es die unbekannten Täter abgesehen, die vor dem Schießstand des Schützenvereins Bokel zwei Raummeter aufgeschichtetes Holz sowie eine dazugehörige Abdeckplane entwendeten. Dieser Diebstahl ereignete sich bereits zwischen dem 29. April und dem 2. Mai. Hinweise an die Polizei in Hankensbüttel unter (05832) 97770.

Weitere Polizeimeldungen

Unterlüß. Die Bundespolizeiinspektion Bremen fahndet nach einem Exhibitionisten, der am Dienstag um 19.22 Uhr den Metronom 82132 in Unterlüß verlassen hat. Vor einer 24-jährigen Hamburgerin hat er sich selbst befriedigt. Die Frau vermutet, dass der Täter in Celle zugestiegen ist. In der unteren Ebene des letzten Wagens setze er sich ihr gegenüber. Sie forderte ihn erfolglos auf, das Masturbieren zu unterlassen. Als sie zum Zugpersonal ging und zwei ältere Reisende bat, auf ihr Gepäck aufzupassen, verließ der Mann in Unterlüß den Zug. Auch die anderen Fahrgäste dieses Wagens hatten den Zug verlassen. Der Exhibitionist wird folgt beschrieben: 24 bis 26 Jahre alt, blaue Jeans, grauer Kapuzenpullover, Drei-Tage-Bart, kurze braune Haare. Zeugenhinweise unter (0421) 162995.

Celle. Am Dienstagvormittag entdeckte eine Frau gegen 11.10 Uhr insgesamt 450 Euro in Geldscheinen auf der ersten Ebene des Parkhauses am Nordwall. Die 39-Jährige aus Adelheidsdorf nahm das Geld daraufhin an sich und brachte es zur City-Wache der Polizei. Ein Verlierer hat sich bis lang noch nicht gemeldet.

Wolfsburg. Bei dem Versuch, ein mutmaßliches Diebespärchen in der Porschestraße in Wolfsburg festzuhalten, wurde am Montagabend eine 44-jährige Ladendetektivin leicht verletzt. Sie erkannte am ZOB einen 39-jährigen Wolfsburger und seine 26-jährige Komplizin aus Salzgitter wieder, die zuvor in einem Bekleidungsgeschäft eine Stoffjacke, zwei Hotpants, ein Topp und ein T-Shirt entwendet hatten.

Die Detektivin hatte in einer Umkleidekabine lediglich noch die Etiketten der Beute entdeckt, von dem Pärchen fehlte zunächst jede Spur. Erst als die 44-Jährige sich später auf dem Nachhauseweg befand, erkannte sie die Tatverdächtigen um 19.10 Uhr wieder. Bei dem Versuch, den Beschuldigten die Beute abzunehmen, wurde die 44-Jährige leicht verletzt. Beide Tatverdächtige wurden in der Nähe des Nordkopfes gestellt. Auch das Diebesgut konnte dank zweier Zeugen aufgefunden werden. Beide Beschuldigte müssen sich wegen räuberischen Diebstahls verantworten.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare