Arbeitgeber stellen sich vor

Chancen für Nachwuchs: Ausbildungsplatzbörse am 23. September in Gifhorn

Eine Ausbildungsplatzbörse bietet jungen Menschen wertvolle Kontakte zu Arbeitgebern.
+
Eine Ausbildungsplatzbörse bietet jungen Menschen wertvolle Kontakte zu Arbeitgebern.

Gifhorn. Wer demnächst ins Berufsleben einsteigen will, sollte sich den 23. September schon jetzt vormerken. Dann steigt in der Gifhorner Stadthalle die nächste Ausbildungsplatzbörse.

Veranstalter sind die Allianz für die Region GmbH, die Agentur für Arbeit und das Jobcenter Gifhorn.

Jugendliche, die ab 2015 auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind, haben auf der Ausbildungsplatzbörse die Möglichkeit, Arbeitgeber der Region und deren Ausbildungsberufe kennenzulernen. Rund 50 Unternehmen aus verschiedensten Branchen geben am 23. September von 8 bis 14 Uhr Auskunft über sich und die Möglichkeiten des beruflichen Einstiegs.

„Ausbildung ist eine Investition in eine erfolgreiche Zukunft“, so Gerald Witt, Leiter der Agentur für Arbeit Helmstedt. „Daher liegt das Thema Ausbildung, gerade vor dem Hintergrund wachsender Fachkräftebedarfe, im Fokus unserer Arbeit. Das erfolgreiche Format der Ausbildungsplatzbörse in bewährter Kooperation mit der Allianz für die Region GmbH und dem Jobcenter wollen wir in Gifhorn fortsetzen. Wir freuen uns, dass wir diese Veranstaltung auch in diesem Jahr gemeinsam mit unseren Partnern umsetzen“,

„Auf der Börse können sich die Besucher ausführlich über verschiedene Berufe, Anforderungen und Voraussetzungen informieren“, ergänzt Oliver Syring, Geschäftsführer der Allianz für die Region. „Im persönlichen Gespräch können die jungen Menschen potenzielle Arbeitgeber kennenlernen und ihnen gezielt Fragen stellen.“ Die Börse ist Bestandteil von BOGI_F – Berufsorientierung im Landkreis Gifhorn, das Schüler gezielt beim Übergang in eine berufliche Ausbildung unterstützt.

Wilfried Reihl, Geschäftsführer des Jobcenters Gifhorn, ergänzt: „In diesem Jahr werden wieder eine Vielzahl an Arbeitgebern vertreten sein. So ist es uns möglich, den Berufsstartern der Region ein breites Spektrum an Berufen vorstellen zu können und damit hoffentlich für jeden ein attraktives Angebot vorhalten zu können. Wir hoffen, dass die Börse von den Schülerinnen und Schülern als das genutzt wird, was sie ist: eine gute Möglichkeit, einen ersten Fuß in die Tür zu bekommen.“

Besucher können an einem Informationsstand konkrete Termine für Vorstellungsgespräche mit Unternehmensvertretern vereinbaren. Dort können sie sich gezielt mit ihren Bewerbungsunterlagen präsentieren. Das Besondere: Die Jugendlichen werden in Vorbereitungsterminen gezielt auf die Veranstaltung vorbereitet. Für auswärtige Schulen gibt es kostenfreie Bustransfers zur Börse.

Arbeitgeber, die an der Ausbildungsplatzbörse teilnehmen wollen, melden sich bei ihrem Ansprechpartner des gemeinsamen Arbeitgeber-Services des Jobcenters und der Agentur für Arbeit Gifhorn. Die Kostenpauschale für die Teilnahme beträgt 50 Euro und beinhaltet eine Messebox inklusive Tisch, Stühlen und Internetverbindung. Aussteller können noch bis Mitte Juli ins Ausstellerverzeichnis aufgenommen werden, spätere Anmeldungen werden im Internet unter www.boerse-bogif.de veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare