Unter Alkoholeinfluss Falschangaben bei Notruf gemacht

Celle: 34-Jähriger täuscht Raub nur vor

Celle – Wegen Vortäuschens einer Straftat hat sich ein 34 Jahre alter Mann aus Celle zu verantworten. Er hatte der Polizei am Samstagvormittag über Notruf gemeldet, dass er von mehreren maskierten Männern überfallen worden sei.

Diese hätten ihn in der Lüneburger Straße angeblich angegriffen und seine Geldbörse geraubt. Während der Befragung verwickelte sich der alkoholisierte Mann immer mehr in Widersprüche. Die Polizisten sagten ihm auf den Kopf zu, dass seine Ausführungen unglaubwürdig seien.

Das vermeintliche Opfer gab daraufhin zu, sich die Geschichte nur ausgedacht zu haben, um sich wichtig zu machen. Als Erklärung gab er seinen hohen Alkoholisierungsgrad von über 1,8 Promille an.

Rubriklistenbild: © Rohland Weihrauch/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare