1. az-online.de
  2. Isenhagener Land
  3. Gifhorn

Bustransfer zur Sporthalle?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Weil die BBS I in Gifhorn über keine eigene Sporthalle verfügen, müssen die Schüler 1,6 Kilometer zur Halle der BBS II laufen. Ein Bustransfer würde rund 65 000 Euro pro Jahr kosten. Foto: Archiv
Weil die BBS I in Gifhorn über keine eigene Sporthalle verfügen, müssen die Schüler 1,6 Kilometer zur Halle der BBS II laufen. Ein Bustransfer würde rund 65 000 Euro pro Jahr kosten. Foto: Archiv

Landkreis Gifhorn. Kann den Schülern der Berufsbildenden Schulen (BBS) I in Gifhorn zugemutet werden, in ihren Pausen etwa 20 Minuten Fußweg zum Sportunterricht zurückzulegen? Darüber diskutierte jetzt der Kreis-Schulausschuss.

1,6 Kilometer beträgt die Entfernung zwischen dem Hauptgebäude der Schule am Alten Postweg und der Turnhalle der BBS II am I. Koppelweg. Diese müssen die Schüler nutzen, weil die BBS I über keine eigene Halle verfügen und das nahegelegene Sportzentrum Süd nach Angaben der Kreisverwaltung ausgelastet ist.

„Die Pausen sind leider deutlich zu kurz für einen Standortwechsel. Von 90 Minuten Sportunterricht bleiben nur noch 60 Minuten übrig. Das ist auf Dauer kein tragbarer Zustand“, sagte BBS-I-Leiterin Heidi Lobert im Ausschuss. Um nicht wertvolle Zeit durch den Fußweg zur Sporthalle und zurück zu verlieren, bestellen sich einige Schüler Großraumtaxis, die sie auch selbst bezahlen.

Von Bernd Schossadowski

Weitere Infos finden sie in der Printausgabe des IK.

Auch interessant

Kommentare