Feuerwehr holt Bewohner per Steckleiter von Balkon

Brand in Gifhorn: Drei Personen aus 2. Etage gerettet

+
Die Feuerwehr musste in Gifhorn zu einem Gebäudebrand ausrücken.

bb Gifhorn – Bei einem Gebäudebrand am Samstag gegen 2.40 Uhr in der Waldstraße 4 in Gifhorn wurden drei Personen über eine Steckleiter und den Balkon aus der 2. Etage gerettet.

Weitere Bewohner konnten das Gebäude über das Treppenhaus verlassen.

Eine ältere Person wurde vom Stadtbrandmeister Matthias Küllmer in der 2. Etage bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes mit Notarzt betreut. Diese konnte aber in der Wohnung bleiben. Eine weitere Person wurde im Rettungswagen behandelt. „Im Keller war nur ein Kleinbrand, dafür aber mit starker Rauchentwicklung. Der Rauch zog durch den Kellergang in beide Treppenhäuser des Zwölffamilienhauses“, erläuterte Einsatzleiter Dennis Misselhorn.

Im Einsatz waren 31 Feuerwehrleute, vier Rettungswagen und der Notarzt.

Mit geringem Wassereinsatz wurde der Brand gelöscht. Unter Atemschutz gingen die Feuerwehrleute in den Keller zum Löschen. Mit dem Hochleistungslüfter wurde das Gebäude von Rauch befreit. Eine Wasserleitung wurde durch den Brand beschädigt und flutete den Keller. Die LSW war vor Ort und stellte das Wasser ab. Die Feuerwehr war anschließend mit einer Tauchpumpe im Einsatz. In dem Gebäude sind 21 Personen gemeldet, die meisten waren zum Zeitpunkt des Feuers zu Hause. Im Einsatz waren 31 Feuerwehrleute, vier Rettungswagen und der Notarzt. Die Polizei hat die Ermittlungen am Brandort aufgenommen. Wie hoch der Gebäudeschaden ist, ist noch nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare