1. az-online.de
  2. Isenhagener Land
  3. Gifhorn

Bombenfund bei Meinersen – 500 Menschen evakuiert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Patrick Ristow

Kommentare

Meinersen. Nach einem Bombenfund am Donnerstag gegen 16.30 Uhr beim Ausbaggern eines Teiches nahe der Ortschaft Gerstenbüttel wurden rund 500 Personen evakuiert. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst will die Waffe Freitagmittag entschärfen.

Die fünf Zentner schwere Bombe wurde etwa 300 Meter von ersten Häusern entfernt durch einen Baggerfahrer gefunden.

Ab 22.30 Uhr bildete die Polizei mit der Feuerwehr einen Verwaltungsstab, um die Evakuierungsmaßnahmen zu planen und eine Wache am Fundort zu organisieren. Es erfolgten Lautsprecherdurchsagen in den Straßen. Zusätzlich gingen die Feuerwehrleute von Haus zu Haus, um die Bewohner zur Evakuierung aufzufordern. Hilfsbedürftige wurden vom DRK zum Sammelpunkt in die Sporthalle Müden gebracht. Tische und Bänke sowie Liegen für 125 Personen wurden bereit gestellt. Auf der Aller sind Boote unterwegs, um Angler zu warnen. Zusätzlich sind Helikopter im Einsatz.

Auch interessant

Kommentare