Unbekannte vergreifen sich an neuen Geräten an der B 4 bei Mahrenholz und Wagenhoff

Blitzgeräte mit Farbe beschmiert

Das Blitzgerät an der B 4 in Mahrenholz wurde unlängst beschmiert. Gestern wurde die Technik gereinigt.
+
Das Blitzgerät an der B 4 in Mahrenholz wurde unlängst beschmiert. Gestern wurde die Technik gereinigt.

Landkreis Gifhorn. Kaum in Betrieb, schon schlagen Vandalen zu: Stationäre Radarmessgeräte (Blitzer) wurden in diesen Tagen an der Bundesstraße 4 in Mahrenholz und Wagenhoff beschmiert.

Die beiden Messstellen wurden unlängst im Zuge des Austausches beziehungsweise der Modernisierung neu installiert. Auch in Vollbüttel ist ein Blitzer mittels Farbe blind gemacht worden. „Die Linsen sind mit schwarzer Farbe besprüht worden. Der Blitz löst zwar aus, aber die Fotos werden mutmaßlich schwarz sein“, sagt Evelin Wißmann. Die Erste Kreisrätin ist auch für das Verkehrswesen im Landkreis zuständig. Sie kündigte an, dass die Geräte so schnell wie möglich gereinigt und dann wieder einsatzbereit sein werden.

In den vergangenen Tagen sind an verschiedenen Standorten neue Blitzer installiert und ausgetauscht worden. In Brenneckenbrück an der B 188 (Höhe Gasthof Dralle) und eben die heimgesuchten Geräte in Mahrenholz (B-4-Siedlung) und an der B 4 in Wagenhoff (Krümme) steht neue Technik. Die wird von einer privaten Firma betrieben. Das Unternehmern stellt die Geräte auf und wartet sie. Die Messdaten werden per Funk in die Kreisverwaltung gesendet und dort ausgewertet. [...]

Von Jens Schopp

Der komplette Artikel steht heute in der gedruckten sowie auch in der digitalen Ausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare