Umweltausschuss des Landkreises hat heute gute Gründe gegen eine Erhöhung

Bleiben Müllgebühren konstant?

Die Müllwirtschaft im Landkreis läuft offenbar gut – die Haushalte profitieren davon. Foto: dpa

bo Landkreis Gifhorn. Das ist doch mal ein Vorschlag, den der Steuer- und Gebührenzahler gerne hört: „Die Gebühren für die Abfallentsorgung werden nicht geändert“, steht in der Unterlage für den Umweltausschuss des Landkreises Gifhorn, der heute um 14 Uhr im Großen Sitzungszimmer des Schlosses zusammenkommt.

Der Ausschuss muss dem freilich erst noch zustimmen – doch dafür liefert die Verwaltung auch gute Argumente.

In der Ausschussvorlage ist von einer „verbesserten Ertragssituation“ die Rede. Das heißt: Mit der Entwicklung der Gebühren und Wertstofferlöse kann der Landkreis in Relation zu den Kosten zufrieden sein. Eine maßgebliche Rolle spielen dabei wohl auch die Erlöse für Papier und Pappe, zudem gibt es zusätzliche Erträge aus Elektronikschrott, Metall und Deponiegas.

Daher empfiehlt die Verwaltung den Kreispolitikern, die Müllgebühren nach vier Jahren ohne Erhöhung auch 2012 nicht anzutasten. Allerdings: Für 2013 könne eine Gebührenerhöhung „nicht mehr ausgeschlossen werden“, heißt es in dem Ausschuss-Papier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare