Misslungenes Stelldichein in Uelzen / Einbrüche im Gifhorner Südkreis

Betrunken in Celle gestrandet

Gifhorn. Gleich dreimal schlugen bislang unbekannte Wohnungseinbrecher am Samstag im Gifhorner Südkreis zu. Sie erbeuteten Bargeld und Schmuck.

Tatorte waren zwei Einfamilienhäuser in Rethen und Adenbüttel. In Walle störten zurückkehrende Hausbewohner zwei Einbrecher, die zuvor gewaltsam in ein Einfamilienhaus in der Hafenstraße eingedrungen waren. Die beiden Täter flüchteten.

Weitere Polizeimeldungen

Celle. Am Sonntagmorgen um 2.18 Uhr fiel einer Celler Funkstreifenbesatzung ein Pkw aus Uelzen auf, der in Altencelle verkehrswidrig vom Zubringer B 3 abbog. Bei der anschließenden Kontrolle wurden beim Fahrer (32 Jahre) Alkohol- und Drogenkonsum festgestellt. Zudem konnte er keine Fahrerlaubnis vorweisen. Der Pkw wurde noch an Ort und Stelle abgestellt und die erforderliche Blutentnahme durchgeführt. Im Anschluss wollte sich der Fahrer durch einen Bekannten (30 Jahre) aus Uelzen in der Celler Polizeidienststelle abholen lassen. Wie den Polizeibeamten allerdings bei dessen Ankunft auffiel, hatte auch dieser Mann Probleme mit seiner Fahrtüchtigkeit. Ein Atemalkoholtest ergab 1,39 Promille. Somit endete auch diese Fahrt in Celle. Es folgten Blutentnahme und Führerscheinbeschlagnahme. In Celle stehen nun zwei Uelzener Pkw und warten auf fahrtüchtige Abholer mit Fahrerlaubnis.

Uelzen. Ihr Stelldichein vom Wochenende werden ein 29-jähriger Mann und eine 24-jährige Frau so schnell nicht vergessen. Plötzlich stand der 29-jährige Ex-Freund der Frau in der Wohnung in Uelzen und attackierte die junge Frau. Deren derzeitiger Herzbube flüchtete derweil, nur notdürftig mit einem Laken bekleidet. Die Frau konnte sich schließlich auch befreien und floh mit ihrem Auto schnurstracks zur Polizei, weil ihr Ex-Freund ihr das Handy weggenommen hatte und sie deshalb anderweitig keine Hilfe holen konnte. Die Beamten trafen im Umfeld der Wohnung auf den notdürftig bekleideten Freund der jungen Frau und nahmen ihn mit zur Dienststelle, von wo er wiederum von seiner Ex-Freundin abgeholt wurde, die ebenfalls nicht amüsiert war. Die 24-Jährige wurde vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert, weil sie vor Aufregung kurz vor einem Kollaps stand.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare