Baustellensaison eröffnet

Im Sommer ist im Kreis Gifhorn mit Umleitungen zu rechnen

+
Die größten Maßnahmen werden im Baustellen Sommer 2018 im Landkreis Gifhorn an der Dragenkreuzung vorgenommen. Sie wird während der Sommerferien voll gesperrt.

Landkreis Gifhorn. Höhere Temperaturen und längere Tage sind gute Bedingungen für Baumaßnahmen. Deshalb wird die Straßenmeisterei auch im Sommer 2018 wieder kräftig werkeln.

Im Landkreis Gifhorn werden diverse Kreisstraßen saniert und Wege neu gebaut. Die Straßenbauprojekte bedingen dabei einige Behinderungen und Umleitungen. Das IK bietet eine Übersicht über die bevorstehenden Straßenbauprojekte:

Den Beginn machte bereits am 7. Mai die K 22 von Plastau nach Schneflingen. Dort wird die Fahrbahn erneuert. Die schon laufenden Baumaßnahmen werden voraussichtlich bis Ende Mai andauern. Fahrer werden über die B 244 und die L 288, also von Plastau über Ohrdorf und von dort nach Schneflingen, umgeleitet. Das Gleiche gilt für die Gegenrichtung.

Ebenfalls am 7. Mai wurden die Bauarbeiten an der K 123 begonnen. Zwischen Knesebeck und Emmen wird hier ein Radweg neu gebaut. Derzeit ist der Weg nach Emmen beziehungsweise Knesebeck nicht befahrbar. Geplant ist die Vollsperrung noch bis 8. Juni. Bis dahin wird der Verkehr von Knesebeck über Hankensbüttel bis nach Emmen geleitet. Die Gegenrichtung muss ebenfalls über Hankensbüttel ausweichen. Auch nach der Vollsperrung ist auf der Strecke Knesebeck - Emmen Vorsicht geboten, da noch bis voraussichtlich Ende September 2018 an dem entstehenden Radweg gebaut werden wird.

Das größte Projekt für den Straßenbau Sommer 2018 stellt der Umbau der Dragenkreuzung bei Gifhorn da. Bis hin zur Wolfsburger Straße soll die Fahrbahn der K 114 erneuert werden. Das Straßenbauprojekt wird voraussichtlich in den Sommerferien realisiert. Eine Umleitungsstrecke steht noch nicht fest, da nicht nur der Landkreis Sanierungsarbeiten vornimmt. Der wird die Tangente erneuern. Gleichzeitig werden die Niedersächsische Landesbehörde und die Deutsche Bahn an der Dragenkreuzung selbst neue Signale, Fahrbahndecken und Abbiegespuren errichten. Während dieser Zeit wird es zur Vollsperrung und Umleitungen kommen, die aber noch zwischen den Vorhabenträgern abgesprochen werden müssen. Voraussichtlich führen diese aber über die Dorfstraße Neudorf-Platendorfs und die Ortsdurchfahrt von Isenbüttel, da dort die Sanierung des Radweges beziehungsweise der besagten Durchfahrt verschoben wurden. Sobald die Umleitungen offiziell festgelegt sind, wird der Landkreis Gifhorn dies mitteilen.

Weniger aufwendig wird die Erneuerung und der Ausbau der Fahrbahn der K 43 an der Ortsdurchfahrt Höfen. Dort wird ab dem 3. Juli gebaut und voraussichtlich Ende August 2018 sind die Maßnahmen dann abgeschlossen. Während dieser Zeit führt eine Umleitung über die Gemeindeverbindungsstraße nach Höfen.

Im Spätsommer wird dann schließlich die Fahrbahn der K 9 zwischen Lingwedel und Diesdorf saniert. Genaue Daten stehen noch nicht fest, aber die Umleitung für diese Baustelle wird über die parallel verlaufende K 8 führen, also von Repke nach Langwedel und umgekehrt.

Von Dennis Tesch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare