SPD-Politiker Hubertus Heil besucht Polizei / Neues Domizil in Planung

Baustart Ende des Jahres

+
Der SPD-Bundestagsabgeordnete Hubertus Heil (M.) informierte sich bei der Polizei in Gifhorn. Der Neubau der Inspektion und die Arbeitsbelastung der Beamten waren Thema gestern Nachmittag.

Landkreis Gifhorn. „Eigentlich müssten wir uns in Kürze wieder treffen. “ Die Zahl der Themen, die die Polizei für den Bundestagsabgeordneten Hubertus Heil (SPD) hatte, war doch groß.

An erster Stelle stand der geplante Neubau der Inspektion in der Kreisstadt, der nach Aussage von Polizeichef Michael Feistel auf einem guten Weg ist. „Spätestens 2017 wollen wir damit fertig sein. Abriss des Servicebereichs und der erste Spatenstich sollen im letzten Quartal dieses Jahres erfolgen“, sagte er. Man sei mit den Planern im Dialog, auch der Kostenrahmen von „gut sechs Millionen“ Euro werde eingehalten. Zudem hätten die verantwortlichen Behörden in Stadt und Landkreis alles aus ihrer Sicht Erforderliche bereits erledigt, fügte Kreistags- und Stadtratsabgeordneter Jürgen Beckmann (SPD) hin zu.

„Die weitere Präsenz der Polizei mitten in der Stadt ist für das subjektive Sicherheitsbedürfnis der Bürger und der Gewerbetreibenden wichtig“, stellte Heil klar. Ein „wichtiges Zeichen“ habe der zuständige Innenminister beim Abbau des Beförderungsstaus gegeben, so Heil, der sich auch über die wachsende Arbeitsbelastung der Beamten informierte. [...]

Von Burkhard Ohse

Lesen Sie mehr dazu im E-Paper und in der Printausgabe des IK.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare