Kreisverwaltung erteilte im vergangenen Jahr 835 Genehmigungen

Bauboom im Landkreis

Das niedrige Zinsniveau lässt auch im Landkreis Gifhorn die Zahl der Neubauten steigen.
+
Das niedrige Zinsniveau lässt auch im Landkreis Gifhorn die Zahl der Neubauten steigen.

Landkreis Gifhorn. In Zeiten extrem niedriger Zinsen hält der Boom im Wohnungsbau an. Im ersten Halbjahr genehmigten die Behörden 136 800 Neu- oder Umbauten in der Bundesrepublik, so das Statistische Bundesamt.

Das waren 9,6 Prozent mehr als in den ersten sechs Monaten des Vorjahres. Und der Landkreis Gifhorn liegt voll im Trend.

„Diese Entwicklung ist auch bei uns zu verzeichnen“, sagt Holger Schulz, stellvertretender Leiter des Fachbereichs Bauen beim Landkreis. Im vergangenen Jahr wurden für den Landkreis (außer Stadt Gifhorn) 835 Baugenehmigungen erteilt. 2010 waren es 643 Baubescheide, berichtet Schulz. Eine Unterscheidung zwischen Genehmigungen für Ein- und Mehrfamilienhäusern nehme man bei der Kreisverwaltung allerdings nicht vor.

Das beständige Absinken des Zinsniveaus lässt sich beinahe schon an der Zahl der Baugenehmigungen ablesen. 2011 gingen 726 und ein Jahr später bereits 765 Genehmigungen raus, berichtet Schulz.

Auch er führt die ständig steigende Bautätigkeit im Wohnungsbereich im Landkreis auf das niedrige Zinsniveau und die gute wirtschaftliche Lage in der Region zurück.

Von Jens Schopp

Mehr zum Bauboom lesen Sie am Montag im E-Paper und in der Printausgabe des IK.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare