Beim Crash in Höhe Kästorf werden drei Personen verletzt

B 4-Sperrung nach schwerem Unfall

+
Auf der B 4 kam es gestern zu einem schweren Unfall, bei dem drei Personen verletzt wurden. 

bb Kästorf. Ein schwerer Verkehrsunfall mit einem schwer und zwei leicht verletzten Fahrern ereignete sich am gestrigen Nachmittag gegen 13.20 Uhr auf der B 4 in Höhe Kästorf, etwa 700 Meter vor der Einmündung nach Wagenhoff.

Ein roter VW Golf Variant fuhr in Richtung Gifhorn, der Fahrer kam mit seinem Wagen aus bislang ungeklärtem Grund nach links auf die Gegenfahrbahn. „Es ist kein Überholvorgang gewesen“, betont die Polizei. Der Golf rammte einen mit über 20 Tonnen Steinen beladenen Lkw und riss diesem die Vorderachse und den Tank ab. Der Golf-Fahrer wurde schwer verletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Der 40-jährige Lkw-Fahrer aus Gifhorn konnte das Fahrzeug nicht mehr lenken, rammte den VW Touran eines 41-jährigen Groß Oesingers und fuhr ungebremst nach links durch den Straßengraben in den Wald. Der Rettungsdienst und die Feuerwehr wurden alarmiert. „Wir mussten vom Golf das Dach abtrennen, um den schwer verletzten Fahrer schonend zu retten“, berichtete Feuerwehreinsatzleiter Frank Maiwald. Die Verletzten kamen in die Kliniken Gifhorn und Wittingen.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Gifhorn und Kästorf mit 27 Kräften, dazu fünf Rettungswagen mit Notarzt. Wegen ausgelaufenen Kraftstoffs war untere Wasserbehörde des Landkreises vor Ort. Die B 4 wurde gesperrt. Es kam zu umfangreichen Verkehrsbeeinträchtigungen, auf der Umleitung durch Gamsen und Kästorf ging es nur im Schritttempo voran.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare