Neue Brücke: Bauarbeiten bei Gifhorn sollen rund zwei Jahre dauern

B 4-Sperrung ab Ende September

Die Brücke im Zuge der B 4 bei Gifhorn soll ab Ende September abgerissen werden.
+
Die Brücke im Zuge der B 4 bei Gifhorn soll ab Ende September abgerissen werden.

bo Gifhorn. An der B 4 bei Gifhorn beginnen Ende September Abbruch und Neubau der Brücke über die Celler Straße. Das hat die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr angekündigt. „Die Vollsperrung der B 4 wird voraussichtlich am Montag, 29.

September, eingerichtet“, informiert Geschäftsbereichsleiter Bernd Mühlnickel. Die Vollsperrung soll etwa 15 Monate andauern. Für die gesamten Bauarbeiten werden zwei Jahre veranschlagt.

Der Verkehr soll während der Vollsperrung aus Richtung Norden und aus Richtung Süden über zwei getrennte Umleitungen geführt werden. Mühlnickel: „Damit wollen wir die Verkehrsströme entzerren und den Verkehr besser fließen lassen.“ Die Strecken verlaufen wie folgt:

• Aus Richtung Norden wird der Verkehr westlich um Gifhorn herum geführt: über die B 188, die L 283 (Leiferde) und die L 320 (Ribbesbüttel) zurück zur B 4.

• Aus Richtung Süden wird der Verkehr östlich um Gifhorn herum geführt: über die L 292 (Isenbüttel) und die K 118 und die K 114 (Osttangente) zur B 188 und zurück zur B 4.

Von Holger Boden

Was sonst noch zu beachten ist, lesen Sie am Montag im Isenhagener Kreisblatt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare