Nachtschicht-Arbeiter erlebt böse Überraschung / Volltrunkener gestoppt

Autoknacker bei VW

Wolfsburg. Wieder waren Autoknacker im Wolfsburger Stadtgebiet unterwegs. Ein 21-jähriger Mann aus Gifhorn hatte am Montagabend um 21. 55 Uhr seinen roten VW- Bus ordnungsgemäß verschlossen auf dem VW Parkplatz Nord, in der Reihe 6, verschlossen abgestellt.

Als er am nächsten Tag gegen 6. 35 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug kam, musste er feststellen, dass Autoknacker versucht hatten, sein Fahrzeug zu stehlen.

Die Unbekannten hatten sich mit brachialer Gewalt an der Beifahrertür zu schaffen gemacht und diese geöffnet. Anschließend versuchten sie den Wagen zu starten. Hierbei zerstörten sie Teile der Armaturenverkleidung und rissen die dahinter befindlichen Kabel heraus. Als auch der Versuch scheiterte, das Fahrzeug zu starten und fortzubewegen, ließen die Täter von dem Wagen ab und flüchteten unerkannt.

Gifhorn. Ein vollkommen betrunkener Autofahrer wurde am Dienstagmorgen in der Gifhorner Südstadt von der Polizei aus dem Verkehr gezogen. Der Besatzung eines Streifenwagens war um 8.15 Uhr ein Audifahrer in der Benzstraße wegen seiner extrem unsicheren Fahrweise aufgefallen. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten eine deutliche Alkoholbeeinflussung bei dem 46-jährigen Gifhorner fest. Ein Test am Alkomaten ergab einen Promillewert von 2,73. Die Kommunikation mit dem 46-jährigen gestaltete sich für die Polizisten zunächst etwas schwierig, weil der Gifhorner zunächst nur in russischer Sprache lautstark vor sich hinschimpfte. Anschließend teilte er den Beamten jedoch relativ gefasst mit, dass er seinen Führerschein schon dreimal wegen Trunkenheitsfahrten habe abgeben müssen.

Uelzen. Die Lagerhalle eines Getränkehandels ist am Dienstagabend in Uelzen in Brand geraten. Menschen wurden nicht verletzt. Die Brandursache war noch unbekannt. Der Pächter des Gebäudes, in dem Getränke und Materialien lagerten, bemerkte gegen 19.20 Uhr, dass Qualm aus dem Dach austrat. Der Schaden beläuft sich auf rund 50 000 Euro.

Helmstedt. Immer wieder kommt es in der Region zu Diebstählen von Baumaterial oder Baugeräten von Baustellen. Diesmal erwischte es eine Baustelle an der Emmerstedter Straße. Hier sollen mehrere Geschäfte entstehen. Vom Gelände wurden insgesamt 41 Trapezbleche für den Dachbau entwendet. In den letzten Wochen kam es bereits auf diesem Baustellengelände zu weiteren Diebstählen. So wurden eine Bodentreppe und 30 Spanplatten von Unbekannten gestohlen. Die Polizei geht davon aus, dass mindestens zwei Personen am Werk waren und die Baumaterialien mit einem Klein-Lkw abtransportiert haben.

Uelzen. Ein volltrunkener Radler ist in Uelzen am Dienstagabend auf einem Radweg falschherum gefahren und mit einem anderen Fahrradfahrer kollidiert. Beide Männer stürzten und erlitten leichte Verletzungen. Der 57-jährige Verursacher musste pusten, er hatte 2,07 Promille Alkohol im Blut. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare