16-Jähriger stürzt auf der Flucht

Attacke auf Fußball-Fan am Bahnhof Gifhorn

+
Unvermittelt wurde ein 16-jähriger Eintracht-Braunscheig-Fan von einer drei- bis vierköpfigen Gruppe von Hannover 96-Fans angeschrien und angegriffen.

pg Gifhorn. Auf dem Bahnhofsvorplatz Gifhorn Süd ist am Samstagabend um 18 Uhr ein junger Fußballfan attackiert worden. Laut Angaben der Polizei wartete der 16-Jährige in Begleitung einer Bekannten auf seinen Zug. Er war mit einem Schal und Handschuhen von Fußball-Bundesligist Eintracht Braunschweig bekleidet.

Unvermittelt wurde er von einer drei- bis vierköpfigen Gruppe von Hannover 96-Fans angeschrien und angegriffen. Beim Versuch zu fliehen, stürzte der 16-Jährige auf dem glatten Boden und zog sich leichte Verletzungen zu. Er konnte jedoch aus eigener Kraft wieder aufstehen und flüchten.

Was tut die Polizei gegen Gewaltfans?

Die über Notruf alarmierten Polizeibeamte trafen schnell am Tatort ein und nahmen nach kurzer Verfolgung zwei der Täter fest: Diese sind schon häufiger als Straftäter in Zusammenhang mit Sportveranstaltungen aufgefallen. Gegen sie wurden erneute Strafanzeigen gefertigt. Zeugen melden sich bei der Polizei Gifhorn unter (0 53 71) 98 00.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare