Maskierter Täter überfällt am späten Montagabend Kästorfer Tankstelle / Die Fahndung läuft

Angestellte mit Schusswaffe bedroht

+
Die HEM-Tankstelle an der Kästorfer Hauptstraße wurde am Montagabend überfallen.

Kästorf. Er drohte der Angestellten mit einer Schusswaffe und entkam mit Bargeld – ein bislang unbekannter maskierter Täter hat am späten Montagabend die HEM-Tankstelle an der Hauptstraße im Gifhorner Stadtteil Kästorf überfallen.

Gegen 21.30 Uhr betrat der Täter den Verkaufsraum der Servicestation. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte der Kriminelle von der 53-jährigen Mitarbeiterin, ihm das Geld aus der Registrierkasse auszuhändigen.

Zum Tatzeitpunkt war die Mitarbeiterin allein im Laden der Tankstelle. Die Frau folgte der Forderung des Täters und übergab ihm das geforderte Geld.

Mit seiner Beute flüchtete der Mann zu Fuß in unbekannte Richtung vom Kästorfer Tankstellengelände. Über die Höhe der Beute machte die Polizei bislang keinerlei Angaben. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Gifhorner Polizei, an der sich mehrere Streifenwagen beteiligten, verlief bis dato erfolglos.

Der maskierte Täter konnte von der Tankstellen-Mitarbeiterin wie folgt beschrieben werden: Der Unbekannte ist zirka 1,80 Meter groß, etwa 25 bis 35 Jahre alt, er hat eine kräftige Statur (wie ein Bodybuilder). Er war bekleidet mit einer schwarzen Jacke und einer blauen Trainingshose, außerdem trug er weiße Sportschuhe. Er trug ein lilafarbenes Halstuch über der Mundpartie sowie eine graue Schirmmütze. Der Mann sprach außerdem akzentfreies Hochdeutsch.

Die Gifhorner Polizei sucht nun Zeugen, die den Täter möglicherweise vor oder nach dem Überfall in Tatortnähe beobachtet haben oder sonstige Hinweise zu seiner Person geben können. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei den Polizeibeamten in Gifhorn unter der Telefonnummer (0 53 71) 98 00 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare