Laut ersten Erkenntnissen: Trotz Gegenverkehrs überholt

88-Jähriger stirbt nach Frontalzusammenstoß

+
Die Fahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß komplett zerstört.

tm Jembke. Die Serie schwerer Verkehrsunfälle in der Region reißt nicht ab: Heute Nachmittag forderte eine Kollision auf der Bundesstraße 248 bei Jembke ein Menschenleben – drei weitere Beteiligte wurden teils schwer verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen hatte ein 88-jähriger Autofahrer trotz Gegenverkehrs überholt und war frontal mit einem entgegenkommenden Wagen zusammengestoßen. Er starb noch im Wrack. Zwei weitere Personen wurden schwer, eine leicht verletzt. Im Einsatz waren ein Rettungshubschrauber, zwei Notärzte, fünf Rettungswagen und 32 Feuerwehrkräfte.

Nach Frontalzusammenstoß: Trümmerfeld auf der B 248

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare