Weyhausen: Wagen kippt um, alle drei Insassen unverletzt / Weitere Alkoholfahrten in Celle und Wolfsburg

Mit 2,78 Promille gegen die Ampel

+
(Symbolfoto)

Weyhausen. Glück im Unglück hatten in der Nacht zu Sonntag die drei Insassen eines VW Tiguan aus Wolfsburg: Der 44-jährige Fahrer wollte von der B 188, aus Richtung Weyhausen kommend, nach rechts auf die Auffahrt zur A 39 in Richtung Wolfsburg einbiegen.

Dabei verlor er aber die Kontrolle über das Fahrzeug und touchierte einen Ampelmasten, sodass der Wagen auf die rechte Seite kippte. Weder der Fahrer noch die beiden 48 und 49 Jahre alten Mitfahrerinnen wurden dabei verletzt. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrer erheblich alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab 2,78 Promille, der Führerschein wurde sichergestellt. Der Sachschaden am Fahrzeug und am Ampelmasten beläuft sich auf etwa 75.000 Euro.

Weitere Polizeimeldungen:

Celle. Am frühen Sonntagmorgen, gegen 3.50 Uhr, wurde ein Anwohner in der Straße An der Beeke in Celle durch einen lauten Knall geweckt. Beim Blick aus dem Fenster muss er feststellen, dass irgendjemand gegen einen vor dem Haus geparkten Pkw gefahren war und diesen gegen einen Baum geschleudert hatte. Der Pkw stand nun quer auf der Straße. Der Verursacher hatte sich allerdings zwischenzeitlich eiligst entfernt. Der eingesetzten Streife fiel kurz darauf ein in der Nähe geparkt stehender Pkw auf, welcher deutliche Schäden aufwies, die zu dem verursachten Unfall passten. Der Pkw stand vor der Anschrift der Halterin, diese konnte in ihrem Wohnhaus angetroffen werden. Die 51-jährige Dame war offenbar volltrunken und musste zur Blutentnahme zur Wache verbracht werden. Dort wehrte sie sich vehement doch schließlich erfolglos gegen die Maßnahme. Es erwartet sie nun eine Strafanzeige wegen Verkehrsunfallflucht in Verbindung mit einer Trunkenheitsfahrt.

Wolfsburg. Insgesamt vier Trunkenheitsfahrten in Wolfsburg wurden durch die Polizei am Freitag und Samstag festgestellt. Am Freitag gegen 23.10 Uhr kontrollierte die Polizei einen 45-jährigen Wolfsburger auf der Rothenfelder Straße. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab 1,56 Promille. Am Samstagabend gegen 22.05 Uhr kontrollierte eine Funkstreifenbesatzung einen 32-jährigen Mitsubishi-Fahrer auf der Braunschweiger Straße und stellten 1,33 Promille fest. Außerdem war der Wolfsburger nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis. In der Nacht zu Sonntag wurden auf der Sudammsbreite ein 30-jähriger Fahrer eines Kleintransporters mit 0,9 Promille sowie auf der Grauhorststraße ein 32-jähriger Honda-Fahrer mit 1,27 Promille anghalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare