Und: Kerzen als Ursache für Gebäudebrand

27-Jähriger verursacht Verkehrsunfall unter 1,81 Promille

Gifhorn. Ein Gebäudebrand im Schleusendamm wurde der Feuerwehr Gifhorn gestern gegen 12.30 Uhr gemeldet. Ein Zug der Feuerwehr konnte den Brand unter Einsatz von Atenschutzgeräteträgern schnell unter Kontrolle bringen und letztendlich löschen.

Personenschäden sind nicht eingetreten. Die Wohnung wurde durch die Rußentwicklung zunächst unbewohnbar, die Ermittlung der Schadenshöhe steht noch aus. Nach ersten Ermittlungen der Polizei Gifhorn hatte die 95-jährige alleinige Wohnungsinhaberin einige Kerzen aufgestellt, die dann abgestellte Deko-Artikel in Brand setzten.

Weitere Polizeimeldungen

Walle. Zu einem Auffahrunfall kam es gegen 6 Uhr in der Schunterstraße in Walle. Ein 27-Jähriger aus der Gemeinde Schwülper war mit seinem Skoda auf der Schunterstraße in Richtung Ortsmitte unterwegs. Hierbei übersah er einen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten Mazda und fuhr auf diesen auf. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden; dieser wird auf etwa 20 000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Während der Unfallaufnahme wurde von den Beamten der Polizei Meine festgestellt, dass der Verursacher offenbar unter Alkoholeinwirkung stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,81 Promille. Nach der Blutprobenentnahme wurde der Führerschein des Verursachers sichergestellt.

Wittingen. Die Polizei sucht Zeugen zu einem möglichen Verkehrsdelikt, das sich bereits Mitte Januar auf der Landesstraße 286 südlich von Wittingen ereignet hat, wie die Polizei nun mitteilte. Gesucht wird insbesondere der Fahrer eines Klein-Lkws, der am Mittwoch, 13. Januar, gegen 15.50 Uhr die L 286 von Eutzen nach Wittingen befuhr. Der Lkw-Fahrer musste in Höhe „Stackmanns Teiche“ einem ihm entgegenkommenden weißen Renault Twingo, der sich kurzfristig auf der Gegenfahrbahn befand, ausweichen.

Laut vorliegender Angaben habe der Fahrer seinen Klein-Lkw stark abremsen und auf den Randstreifen ausweichen müssen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Bei dem Klein-Lkw soll es sich um einen 7,5 Tonner mit weißem Führerhaus gehandelt haben. Zeugen melden sich bei der Polizei Gifhorn: (05371) 9800.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare