51-Jährige alkoholisiert in Wolfsburg unterwegs / Containerbrand in Gifhorn greift auf Carport über

1,72 Promille „durch Rotweinsoße“

+
(Symbolbild)

Wittingen Ein 32-jähriger Pkw-Fahrer wurde am Samstag gegen 5. 20 Uhr in der Celler Straße in Wittingen kontrolliert. Ein Atemalkoholtest bei dem Wittinger ergab den Wert von 1,85 Promille.

Der Führerschein wurde beschlagnahmt und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

Weitere Polizeimeldungen:

Kästorf. Auf der Hauptstraße in Kästorf wurde am Freitagvormittag ein junger Wagenhoffer von einer Streifenbesatzung kontrolliert. Ein Verdacht auf Drogenkonsum wurde durch einen Urintest bestätigt. Der junge Mann räumt ein, vor Fahrtantritt Marihuana konsumiert zu haben. Reumütig händigt er den Beamten zudem noch einige Gramm Marihuana aus. Der Wagenhoffer wird sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen. Zudem drohen ihm empfindliche Konsequenzen der Führerscheinstelle. Besonders bitter: Der junge Mann war bereits schon mal mit Drogen am Steuer erwischt worden, was zu einer Verdoppelung des Bußgeldes auf 1000 Euro führt.

Gifhorn. Wegen eines Containerbrandes in der Gifhorner Färberstraße wurden Polizei und Feuerwehr in der Nacht zu Samstag gegen 2.35 Uhr alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellten diese fest, dass bereits drei große Müllcontainer einer Wohnanlage in Flammen standen. Das Feuer griff bereits auf ein angrenzendes Carport über. Der Gifhorner Feuerwehr gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus zu verhindern. Die Müllcontainer und das hölzerne Carport brannten jedoch völlig nieder. Ein unter dem Carport geparkter VW Golf wurde durch Feuer und Hitzeeinwirkung ebenfalls erheblich beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 15 000 Euro. Menschen kamen nicht zu Schaden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Gifhorn. Zu einem Streit kam es am Freitagabend, gegen 21 Uhr unter Bewohnern eines Mehrfamilienhauses im Gifhorner Immenweg. Der Verursacher, ein 25-jähriger Gifhorner, randalierte schließlich derart, dass die Polizei zur Hilfe gerufen wurde. Der stark alkoholisierte junge Mann ließ sich auch von den eingesetzten Beamten nicht beruhigen und wurde in Gewahrsam genommen. Auf der Fahrt begann der Mann erneut um sich zu treten und beschädigte einen Einsatzwagen der Gifhorner Polizei. Der junge Mann verbrachte den Rest der Nacht in einer Ausnüchterungszelle.

Wolfsburg. Einer Wolfsburger Polizeistreife fiel am Samstagmittag eine Verkehrsteilnehmerin durch ihre unsichere Fahrweise auf dem Dresdener Ring auf. Sie fuhr mit maximal Tempo 40 und offenbar ziellos umher. Im Rahmen der Verkehrskontrolle nahmen die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft der 51-jährigen Wolfsburgerin wahr, auch war ihr Gang unsicher. Der freiwillige Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,72 Promille. Die Erklärung der Frau, sie habe zum Mittag eine Rotweinsoße verzehrt, erschien den Beamten nicht gerade plausibel. Ihr Führerschein wurde sichergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare