Einwohnerzahl steigt um 154 auf 16 158 / In der Gemeinde Rühen leben die meisten Menschen

Wohnen: Samtgemeinde ist beliebt

+
Die Gemeinde Rühen ist die einwohnerstärkste in der Samtgemeinde Brome. Für viele Menschen ist es wichtig, in der Stadt (Wolfsburg) zu arbeiten und auf dem Land zu wohnen.

Samtgemeinde Brome. Die Samtgemeinde Brome erfreut sich immer größerer Beliebtheit, immer mehr Bürger finden dort ihren Lebensmittelpunkt.

Immerhin ist Zahl der Einwohner laut hauseigener Berechnung der Bromer Samtgemeindeverwaltung im vergangenen Jahr um 154 Bürger von 16 004 auf 16 158 angestiegen.

Den höchsten Zuwachs in 2017 kann die Gemeinde Ehra-Lessien mit 116 Menschen für sich verbuchen. Insgesamt fühlen sich in dem Doppeldorf 1815 Menschen wohl – 1299 in Ehra und 516 in Lessien. Tiddische musste als Gemeinde die größten Einbußen in Kauf nehmen. Im vergangenen Jahr ist dort die Einwohnerzahl um 28 auf 1273 gesunken.

Mit 5586 Menschen ist Rühen die bevölkerungsstärkste Gemeinde in der Samtgemeinde Brome. Nach Berechnungen der Samtgemeindeverwaltung ist die Anzahl der Bewohner von 2016 auf 2017 von 5576 auf 5586 angestiegen. Dass die Gemeinde Rühen als Wohnort so beliebt ist, liegt nicht zuletzt an der Nähe zu Wolfsburg – arbeiten in der Stadt und leben auf dem Land. Mit 3680 Bürgern leben im Ort Rühen die meisten Menschen, gefolgt von Brechtorf mit 1131 und Eischott mit 775 Einwohnern. In der gesamten Gemeinde stehen 435 Zuzüge 348 Wegzügen gegenüber. Während die Gemeinde 33 Sterbefälle zu verzeichnen hatte, erblickten 58 Neubürger das Licht der Welt.

Obwohl in der Samtgemeinde der Ort Brome als Grundzentrum ausgewiesen ist, hat Brome mit 2635 Einwohnern rund 1050 weniger als Rühen. Mit seinen Ortsteilen Altendorf (194), Benitz (96), Wiswedel (91) und Zicherie (280) kommt der Flecken Brome auf insgesamt 3296 Bürger. Standen im Jahr 2016 insgesamt 30 Geburten 38 Sterbefällen gegenüber, belief sich die Zahl im vergangenen Jahr auf 32 Geburten und 58 Sterbefälle – das entspricht einem Sterbeüberschuss von 26. 247 Wegzügen stehen 246 Zuzüge gegenüber.

Die Bevölkerungszahl in den restlichen Kommunen der Samtgemeinde Brome stellt sich folgendermaßen dar:

In Bergfeld verringert sich die Einwohnerzahl von 894 auf 876, in Parsau ist ein Anstieg von 1841 auf 1852 zu verzeichnen und in Tülau ein Rückgang von 1476 auf 1460.

Von Carola Hussak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare